Keime & Erreger

Bakterien, Viren und Dreck können Krankheiten auslösen

Fremdkörper, Bakterien, Viren, Pilzsporen und ähnliche Erreger befinden sich überall um uns herum. Wenn es sich dabei aber um für den Organismus schädliche Arten handelt, können Erkrankungen durch Reaktionen des Körpers ausgelöst werden. Eine gewisse Hygiene und Vorbeugung sollte daher walten.

Grüne Erreger auf dem Weg in die Nasenlöcher
Infektion © Sebastian Kaulitzki - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Keime & Erreger

Viren und Bakterien werden oft in einen Topf geworfen, oft spricht man umgangssprachlich von Erregern. Dabei sind Viren und Bakterien unterschiedlich aufgebaut und wirken auch unterschiedlich auf den menschlichen Körper.

Merkmale und Arten von Viren

Viren können sich selbst nicht vermehren, da sie keinen eigenen Stoffwechsel haben. Für die Vermehrung brauchen diese kleinen Krankheitserreger einen Wirt, zum Beispiel den Menschen. Regionen in unserem Körper, die nicht von Haut umgeben sind, wie zum Beispiel die Schleimhäute, sind besonders anfällig für die Aufnahme von Viren. Die Viren dringen in die Zellen des Menschen ein, in denen dann neue Viren gebildet werden. Man unterscheidet:

Merkmale und Arten von Bakterien

Bakterien hingegen können sich selbst vermehren. Das Bakterium teilt sich dazu und wächst zu zwei neuen Bakterien heran. Im menschlichen Körper gibt es fast überall Bakterien, die jedoch teilweise auch nützlich sind, wie zum Beispiel die Bakterien im Darm. Zu den unterschiedlichen Arten gehören

Arten von Pilzen

Auch Pilze gehören zu den Erregern. Eine Pilzinfektion nennt man auch Mykose. Man unterscheidet folgende Pilzarten:

Infektionen vorbeugen

Durch Händeschütteln, Tröpfcheninfektion (Niesen) und Blut werden sowohl die Viren als auch die Bakterien auf den Menschen übertragen. Um diese Übertragungswege zu vermeiden, helfen

(zum Beispiel um Aids zu vermeiden).

Behandlungsmöglichkeiten

Infektionen mit Viren und Bakterien werden unterschiedlich behandelt. Viren sind schwieriger zu behandeln als Bakterien. Meist werden nur die Symptome behandelt, zum Beispiel bei einer Virusgrippe das Fieber und den Husten. Bei einer bakteriellen Infektion hilft hingegen ein Antibiotikum.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Keimen und Erregern

Merkmale, Vorkommen und entstehende Erkrankungen unterschiedlicher Virenarten

Merkmale, Vorkommen und entstehende Erkrankungen unterschiedlicher Virenarten

Zu den verbreitesten Krankheitserregern gehören die Viren. Es gibt unterschiedliche Arten mit spezifischen Eigenschaften.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen