Capo-Robics und Cheerobics

Junger Sportler hält Hantel in die Kamera, weißer Hintergrund
  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Capo-Robics und Cheerobics sind relativ neue Arten des Fitnesstrainings, die Bewegungsabläufe traditioneller Sportarten kombinieren. Die dabei ausgeführten Bewegungsabläufe zeichnen sich durch Kraft und Geschwindigkeit aus.

Capo-Robics

Capo-Robics ist ein Fitnesstraining, das Bewegungsabläufe aus dem Kampfsport, dem Tanz und der Aerobic kombiniert. Den Ursprung zu der modernen Form des Trainings bildete der Capoeira, der bis ins 18. Jahrhundert eine Art Kampftanz brasilianischer Sklaven war.

Es handelte sich dabei um eine eigenständige Kampfsportart mit Einflüssen aus afrikanischen sowie anderen religiösen Kulturen. Später wurde Capoeira als Straßenkampf von diversen Banden ausgetragen. Ähnliche Kampfkünste entwickelten sich unter anderem auch auf Kuba.

Typisch für Capo-Robics sind geschmeidige, katzenartige Bewegungen sowie kraftvolle Sprünge, die Angriffs- und Ausweichmanöver simulieren. Capo-Robics ist ein sehr anspruchsvolles Training, das Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit gleichzeitig schult. Aufgrund der hohen Übungsintensität ist der Energieverbrauch sehr effektiv.

Cheerobics

Cheerobics setzt sich aus dem Cheerleading sowie Bewegungsabläufen aus der Aerobic zusammen. Das traditionelle Cheerleading wird durch eine Gruppe von in der Regel weiblichen Sportlern am Rande von sportlichen Wettkämpfen ausgeführt, um sowohl die Mannschaft als auch das Publikum zu motivieren.

Es setzt sich aus Elementen des Turnens, des Tanzsports sowie der Akrobatik zusammen. Typisch sind die dabei benutzten Pompons sowie die gezielten, rhythmischen Anfeuerungsrufe. Beim Cheerobics wurden zusätzlich Elemente aus der Aerobic aufgegriffen, mit denen Choreographien unterschiedlicher Leistungslevels ausgearbeitet werden.

Cheerobics ist ein ganzheitliches Training, das Beweglichkeit, Koordinationsvermögen sowie die Ausdauer verbessert.

Grundinformationen und Hinweise zum Fitnesstraining

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Young guy exercising with dumbbell, focus on the dumbbell © Yuri Arcurs - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom

Weitere Artikel zum Thema