Diabetes

Weit verbreitete Blutzuckerkrankheit

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Hände eines Diabetikers, Bluttest in Fingerkuppe
Diabetic is doing a glucose level finger blood test. © evgenyb - www.fotolia.de

Diabetes ist in unserer Gesellschaft eine weit verbreitete Erkrankung und kann jeden treffen. Es gibt viele verschiedene Arten von Diabetes. Diabetiker müssen besonders auf ihre Ernährung und ihren Blutzuckerspiegel achten.

Werbung

Es gibt verschiedene Arten von Diabetes. Die bekannteste Art ist Diabetes mellitus. Diabetes mellitus bezeichnet eine Stoffwechselkrankheit; das Hauptsymptom ist die Ausscheidung von Zucker im Urin.

Typ I und Typ II

Unterschieden wird zwischen mehreren Diabetesarten, deren Gemeinsamkeit darin besteht, dass eine Überzuckerung des Blutes vorliegt. Die Überzuckerung ist auf einen Insulinmangel bzw. eine Insulinunempfindlichkeit zurückzuführen.

Im Wesentlichen werden zwei Formen von Diabetes unterschieden:

Typ I ist dabei deutlich seltener verbreitet. Die Erkrankung zeigt sich meist bereits in der Jugend und führt zu einer gestörten Insulinproduktion. Diabetes Typ II betrifft hingegen meistens ältere Patienten. Bei dieser Form kommt es nach und nach zur Insulinresistenz der Körperzellen. Des Weiteren gibt es noch einige andere, spezifische Diabetes-Typen, wie zum Beispiel Schwangerschaftsdiabetes.

Symptome und Folgeerkrankungen

Zu den typischen Diabetes-Symptomen gehören mitunter

  • eine allgemeine Verschlechterung der körperlichen Leistung
  • großer Durst
  • Heißhunger und
  • häufiges Wasserlassen

Kommt es zu einer Überzuckerung, kann ein Schockzustand auftreten. Doch besonders Diabetes Typ II kann lange Zeit bestehen, ohne dass Symptome auftreten, sodass es erst durch Spätschäden zur Diagnose kommt. Diese können wiederum zu Folgeerkrankungen führen, zu denen

gehören.

Behandlung

Diabetes Typ I

Die Behandlung einer an Diabetes Typ 1 erkrankten Person erfolgt durch das Spritzen von Insulin, welches den Blutzuckerspiegel herabsenkt, da hier ein absoluter Insulinmangel besteht.

Diabetes Typ II

Diabetes Typ II entsteht häufig unter anderem durch Übergewicht, sodass es hierbei gilt, das Gewicht durch

wieder zu senken. Sind diese Maßnahmen nicht ausreichend, können des Weiteren

nötig sein.

Blutzuckermessung und Lebensstil

Diabetiker müssen ihren Blutzucker stets im Auge behalten. Die Messung des Blutzuckerspiegels wird durch ein technisches Gerät, welches von dem Erkrankten ständig mitzuführen ist, vorgenommen. Auch ist ein gesunder Lebensstil sehr wichtig.

Themenseite teilen

Grundinformationen zu Diabetes mellitus

Diabetesformen

Typ-1-Diabetes mellitus

Typ-1-Diabetes mellitus

Zu den typischen Symptomen, die bei Diabetes vom Typ 1 auftreten, zählen u.a. Gewichtsabnahme, Polyurie, Leistungsminderung und Schwächegefühle.

  • 4965 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen
Typ-2-Diabetes mellitus

Typ-2-Diabetes mellitus

Die meisten Diabetiker leiden an Typ-2-Diabetes. Nur die wenigsten erkranken an Typ 1. In Deutschland sind rund 6 Mio Menschen von Diabetes betroffen.

  • 7701 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen

Verwandte Themen