Die unterschiedlichen Auslöser einer Pollenallergie (Allergische Rhinitis)

Grafik Seitenansicht menschlicher Kopf, vor ihm fliegen bunte Kugeln - Pollenallergie

Es gibt mehrere Bäume, Gräser und Kräuter, die einen Heuschnupfen auslösen können

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Zu den unangenehmsten Allergien gehört der so genannte Heuschnupfen. Er wird von verschiedenen Pollen ausgelöst.

Spricht man von Heuschnupfen, ist damit ein allergischer Schnupfen gemeint. Mediziner bezeichnen ihn auch als Allergische Rhinitis oder Rhinitis allergica. Im Grunde genommen handelt es sich bei Heuschnupfen um eine Pollenallergie, da er von Pollen unterschiedlicher Art hervorgerufen wird.

Bei der allergischen Rhinitis handelt es sich um eine allergisch bedingte Nasenschleimhautentzündung. In vielen Fällen leiden Betroffene zusätzlich unter einer Nasennebenhöhlenentzündung und Asthma.

Verbreitung und Symptome

In Mitteleuropa leiden ca. 20 Prozent der Bevölkerung unter allergischer Rhinitis. Typisch für den Heuschnupfen ist, dass er vorwiegend im Frühling und im Sommer, also während der Pollensaison, auftritt. In den meisten Fällen zeigt sich eine allergische Rhinitis bereits in der Kindheit und bleibt oft für den Rest des Lebens bestehen.

Die betroffenen Personen leiden unter Beschwerden wie

Ursachen

Ihren Anfang nimmt eine Pollenallergie mit der Sensibilisierung durch ein bestimmtes Allergen. Bei diesem Erstkontakt treten zunächst noch keine Symptome auf.

Das Allergen wird von einer Abwehrzelle aufgenommen, die es einem T-Lymphozyt vorlegt. Dieser regt dann B-Lymphozyten dazu an, sich zu vermehren und gegen den Eindringling vorzugehen.

So kommt es zur Herstellung von IgE-Antikörpern, die sich ausschließlich gegen das Allergen richten und sich an Mastzellen binden. Kommt es später zu einem weiteren Kontakt mit dem Allergen, wird dieses vom Abwehrsystem des Körpers bekämpft, was die typischen Beschwerden wie Schnupfen, Niesen und Juckreiz zur Folge hat.

Unterschiedliche Auslöser

Eine Pollenallergie kann von den unterschiedlichsten Pollenarten ausgelöst werden. Dazu gehören

Betroffene haben die Möglichkeit, jährlich einen Pollenflugkalender zur Hilfe zu nehmen, um sich über die aktuelle Belastung durch die Pollenarten zu informieren und entsprechend vorzubeugen.

Über die unterschiedlichen Auslöser der Pollenallergie informieren wir auf den folgenden Seiten dieses Artikels.

Grundinformationen zu Heuschnupfen

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: pollenalergie © Sebastian Kaulitzki - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema