Psyche

Unser inneres Seelenleben und seine Wirkung auf den Körper

In der griechischen Antike galt die Psyche (Atem) als das, was eine Person auszeichnet. Unsere Seele oder Persönlichkeit wurde von vielen Theoretikern unterteilt, analysiert und auch mit körperlichen Vorgängen in Verbindung gebracht. Psychisches und körperliches Wohlbefinden stehen in einer Wechselwirkung zueinander.

Junges Mädchen liegt traurig mit verweinten Augen auf dem Boden
traurig © Anja Greiner Adam - www.fotolia.de

Psyche und Körper hängen eng zusammen

Auch wenn viele das nicht wahrhaben wollen: unsere Psyche hängt sehr eng mit unserem Körper zusammen. Geht es uns körperlich schlecht, sind wir meist auch psychisch schlecht drauf und umgekehrt: haben wir psychische Probleme, ist dies meist auch mit körperlichen Problemen wie

verbunden. Wer viel Stress hat, leidet zum Beispiel häufig unter

Sehr viele körperliche Beschwerden und Erkrankungen gehen eigentlich von der Psyche aus, dazu zählen auch

Behandlung psychischer Probleme

Die meisten Ärzte behandeln jedoch lediglich die Symptome und finden so nicht den eigentlichen Grund der Erkrankung heraus. Wer gravierende psychische Probleme hat, kann sich von einem Psychiater helfen lassen. In intensiven Gesprächen kann so der psychischen Erkrankung auf den Grund gegangen werden.

Bei Bedarf kann der Arzt auch Psychopharmaka verschreiben. Diese Medikamente haben jedoch teilweise starke Nebenwirkungen und sind daher nur dann empfohlen, wenn eine reine Gesprächstherapie nicht Erfolg versprechend ist.

Depressionen

Eine häufig auftretende psychische Erkrankung sind zum Beispiel die Depressionen. Leichte Depressionen können häufig auftreten und sind nicht unbedingt zu behandeln. Viele Menschen leiden zum Beispiel unter dem trüben Novemberwetter und fühlen sich wieder wohl, wenn es wieder heller wird und die Sonne wieder mehr scheint.

Ausgeprägte Depressionen sind jedoch unbedingt zu behandeln, da der Betroffene hier stark selbstmordgefährdet ist. Der Betroffene ist mutlos und sieht keinen Ausweg mehr aus seiner Situation. Patienten neigen daher oft zu Kurzschlussreaktionen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zur Psyche

Allgemeine Artikel zur Psyche

Kreative Möglichkeiten der Psychotherapie

Kreative Möglichkeiten der Psychotherapie

Im Verlauf einer Psychotherapie kann man kreative Phasen einbauen: So sollen durch die künstlerische Ausgestaltung seelische Konflikte zum Ausdruck gebracht werden.

Leben Sie nach Ihren eigenen Regeln

Leben Sie nach Ihren eigenen Regeln

Sich für eine Veränderung in seinem Leben zu entscheiden, bedeutet nicht nur Kraftaufwand und die Bereitschaft, Neues zu erleben. Es ist der Zugewinn einer eigenen Freiheit, die Sie sich meist hart zurückerobern oder erstmalig aufbauen müssen.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen