Pimp your Workout! - Wie Sie das Optimum aus Ihrem Training holen

Frau beim Hanteltraining
  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Wenn Sie regelmäßig Ihre Sporttasche packen und sich auf den Weg zum Fitness-Studio machen, haben Sie bereits die schwerste Hürde auf dem Weg zu einem attraktiven und leistungsfähigen Körper gemeistert. Dennoch gibt es viele Dinge, die man beim Training selbst falsch machen kann. Wir nennen Ihnen vier Wege, wie Sie das Beste aus Ihrem Training herausholen.

Verfolgen Sie eine Strategie

Wenn Sie keine Strategie haben, werden Sie Ihre Trainingszeit verschwenden. Finden Sie vor Beginn Ihres Trainings heraus, welche Ausrüstung Sie benötigen. Schnappen Sie sich, was Sie brauchen - Hanteln, Gymnastikball, Bänder - und stellen Sie diese Geräte in der Nähe einer Matte oder verstellbaren Sitzbank ab, so dass Sie Ihr gesamtes Training an einem Ort machen können und alles griffbereit haben.

So werden Sie keine Zeit verlieren, weil Sie nicht von Maschine zu Maschine laufen oder warten müssen, bis ein anderer Sportler die Maschine nicht mehr benutzt. Durch die Errichtung Ihrer eigenen, persönlichen Trainingsecke im Fitness-Studio maximieren Sie Ihre Intensität und Effizienz, halten Ihre Herzfrequenz und Ihren Stoffwechsel die ganze Zeit auf einem Niveau und das während Sie von einer Übung zur nächsten wechseln.

Ersetzen Sie das Eine mit dem Anderen

Wenn Sie sich in der Regel auf Übungen, die nur einen einzigen Muskel oder eine einzelne Muskelgruppe ansprechen, konzentrieren - beispielsweise Wadenheben und Beinstrecker - können Sie Zeit einsparen, indem sie Übungen zu diesen Bereichen mit Grundübungen wie Kniebeugen, Ausfallschritte und Liegestütze, die mehr Muskeln auf einmal ansprechen, ersetzen.

Das Stimulieren größerer Muskelgruppen verbrennt mehr Kalorien und verschafft Ihnen in kürzester Zeit ein Ganzkörpertraining.

Befolgen Sie diese einfachen Tricks und Sie werden dazu beitragen, dass sich Ihr Stoffwechsel beschleunigen kann und Ihre Trainingsziele unterstützt und schneller erreicht werden.

Verkürzen Sie Ihre Pausenzeiten

Wenn Sie Ihre Pausenzeiten minimieren, maximieren Sie die Fettverbrennung, was wiederum positive Auswirkungen auf Ihren Trainingserfolg haben wird. Wenden Sie die Supersätze an: Alternative Sätze von Übungen für den Oberkörper mit geringen Pausen oder sogar, wenn möglich, gar keinen Pausen. Durch Supersätze kann man in kürzerer Zeit mehr erreichen.

Wenn Sie kurz verschnaufen wollen, dann machen Sie das in kurzen Etappen und machen Sie so das Beste daraus, anstatt sich lange Pausenphasen bis zum Ende einer Übung aufzuheben. Natürlich wird es Ihnen anfänglich schwer fallen, Ihre Pausenzeiten zu minimieren, aber Sie werden in kürzester Zeit anhand der Erfolge sehen, dass es sich lohnt, härter zu sich selbst zu sein.

Planen Sie Zeiten für Ihr Cardiotraining ein

Wenn Sie Ihr Cardiotraining vor dem eigentlichen Krafttraining praktizieren, wird Ihre Kraft und Energie beim eigentlichen Training fehlen. Heben Sie sich das Cardiotraining bis zum Ende des Trainings auf.

Wenn Sie zum Ende hin nicht mehr viel Zeit haben, versuchen Sie die Intensität auf dem Laufband zu erhöhen. Sie werden besser, indem Sie sich bei einer höheren Intensität 15 Minuten lang bewegen, als wenn Sie ein langsames 30-minütiges Joggen einplanen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Arm with weight © pressmaster - www.fotolia.de

Autor:

Andreas Hadel - Artikel vom

Weitere Artikel zum Thema