Fitnesstrends

Neu aufkommende Sportarten, die bei einer breiten Masse Anklang finden

Fitnesstrends sind Trends im Sportbereich. Immer wieder kommen Trends auf, also Sportarten, die vorher noch nicht sehr bekannt oder überhaupt noch nicht existent waren und eine neue Bewegung in der Sportwelt hervorrufen. Die Fitnesstrends etablieren sich entweder und werden Bestandteil des Sport-Lebens, oder sie verschwinden so schnell wie sie erschienen.

3 Frauenbeine in blauen Leggins, jeweils zur Seite auf Yogamatten
adult females in yoga class. © iofoto - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Fitnesstrends

Gab es noch vor einigen Jahren keine sonderlich breit gefächerte Fitness-Bewegung in Deutschland, so hat sich dies inzwischen radikal verändert. Die Lauf- und Joggingwelle hat bereits ihren Zenit überschritten, und auch ein Fitness-Studio, das ausschließlich Geräte zum Krafttraining anbietet, zieht nicht mehr allzu viele Besucher an.

Auf der Suche nach neuen Erlebnissen

Der Grund: Die Konsumenten möchten immer Neues und immer Aufregenderes erleben. Niemand arbeitet und schwitzt gerne monoton und für sich alleine - der Erlebnisfaktor steht im Vordergrund, gerade bei der Fitness. Es muss etwas Besonderes sein, damit die Fremdartigkeit als Motivation zum Mitmachen genutzt wird.

Tanz und Kampfsport: Hauptsache, mit Musik

So sind die unterschiedlichsten Fitnesstrends entstanden. Viele davon entstammen mehr oder weniger der Aerobic-Welle und nehmen deren Bewegungsabläufe in veränderter Form auf.

Step-Aerobic und Power-Aerobic beispielsweise sind Formen für Fortgeschrittene. Hier wird nicht nur die Fitness trainiert und verbessert; der willige Sportler kann sogar bis an seine Grenzen gehen. Einen anderen, sehr stark im Trend liegenden Zweig bilden die Sportarten, die sich um die asiatischen Kampfsportarten herum entwickelt haben. Eine Kampfsportart ist sehr strikten Regeln unterworfen, erfordert sehr diszipliniertes Training und häufig auch ein solches Verhalten über den Übungssaal hinaus.

Die Philosophie wird sehr hoch gehalten. Viele Menschen möchten sich körperlich betätigen, sind jedoch nicht bereit, eine solche Sportart mit allen Konsequenzen auszuführen. So entstanden Fitnesstrends wie das Kickboxen zur Musik, das Power Thai-Bo und andere gemeinsame Trainingsformen.

Hier werden asiatische Grundformen zu lauter Musik ausgeführt und dem Sportler eine gewisse Atmosphäre vermittelt, mit der er sich identifizieren kann. Auch Laien können in diesen Sportarten sehr schnell erste Erfolge erzielen und sich körperlich fit halten.

Von Hardlinern häufig belächelt oder grimmig bekämpft, stellen diese Formen von Fitnesstrends allerdings eine gute und durchaus ernst zu nehmende Alternative zum harten, monotonen Training dar. Es wird mit Freude trainiert, die Verbesserung der Leistungsfähigkeit und der Spaß stehen mehr im Vordergrund als die Optimierung von Techniken.

Beispiele

Im Laufe der letzten Jahre haben sich zahlreiche neue Trends etabliert; zu diesen zählen beispielsweise

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
Erstellt am 02.05.2009
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Grundinformationen und Hinweise zu Fitnesstrends

Das Training in der Hypoxie-Kammer

Das Training in der Hypoxie-Kammer

Die Hypoxie-Kammer hilft dem Sportler dabei, sich an weniger Sauerstoff in der Luft zu gewöhnen und somit seine Leistung zu verbessern.

Trendsport Jugger - Herkunft, Ablauf und Regeln

Trendsport Jugger - Herkunft, Ablauf und Regeln

Im Mittelpunkt des Geschehens steht das Ziel, die gegnerische Abwehr zu überwinden, um ein Spielgerät in die feindliche Hälfte zu befördern. Als Hilfmittel dient die sogenannte Pompfe.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen