Äpfel

Eine optimale Zwischenmahlzeit mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen

Umgefallener Korb mit roten Äpfeln im Gras
Healthy Organic Apples in the Basket. © Subbotina Anna - www.fotolia.de

Äpfel gehören zum Kernobst und beinhalten Vitamine, Mineralstoffe, Kohlenhydrate, Pektin und sekundäre Pflanzenstoffe. Der regelmässige Verzehr von Äpfeln ist sehr gesund und versorgt den Körper mit wichtigen Nährstoffen.

Äpfel sind ein sehr beliebtes und weit verbreitetes Obst. Es gibt etwa 50 verschiedene Gattungen, die vor allem in Europa und Nordamerika zu finden sind.

Beliebte Apfelsorten

Zu den beliebtesten Apfelsorten gehören

  • Alkmene und Braeburn
  • Cox Orange und Elstar
  • Fuji und Gala
  • Gloster 69 und Golden Delicious
  • Granny Smith und Holsteiner Cox
  • Idared und Jonagold
  • Jonathan und Schöner aus Boskoop sowie
  • Red Delicious.

In der Bundesrepublik unterscheidet man zwischen "normalen" Äpfeln und den so genannten Bio-Äpfeln. Letztere werden sehr streng kontrolliert. Bei ihrem Anbau dürfen weder chemische Düngermittel noch Pestizide verwendet werden.

Für "normale" Äpfel gilt dies jedoch nicht. Daher ist es ratsam, solche Äpfel immer nur geschält zu essen. Wer dies nicht will, sollte sie aber unbedingt waschen.

Inhaltsstoffe

Der Nährwert eines Apfels ist relativ hoch. Nicht zuletzt deswegen sind Äpfel als Pausensnack für Kinder gut geeignet. Zusätzlich enthalten Äpfel sehr viele Vitamine und Ballaststoffe.

Der Ballaststoff Pektin, der ebenfalls in Äpfeln vorkommt, hilft bei der Verdauung und beim Ausspülen von Schadstoffen aus dem Körper.

Verwendung in der Küche

Äpfel werden vielfältig verwendet und können zum einen roh gegessen werden, zum anderen werden sie aber auch in vielen Speisen verarbeitet. So gibt es beispielsweise

Um diese Speisen herzustellen, werden die Äpfel immer geschält und entkernt. Aus der Schale kann man, wenn man sicher ist, dass sie nicht gespritzt wurde, noch

machen.

Bei den Apfelkernen muss man jedoch vorsichtig sein. Man kann sie zwar ohne Gefahr herunterschlucken, doch enthalten sie ein Gift. Wer 30g pure Apfelkerne isst, kann daran sogar sterben. Doch diese eher geringe Gefahr ändert nichts an der Beliebtheit der Äpfel.

Autor

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Äpfeln

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen