Kindergärten

Spielplatz und Betreuung für Kleinkinder

In einem Kindergarten werden Kinder im Alter zwischen 3 und 6 Jahren betreut. Die tägliche Dauer der Betreuung kann ganz unterschiedlich sein. Manche Kindergärten bieten eine Betreuung bis in den Nachmittag und manche nur bis nach dem Mittagessen.

3 Kindergartenkinder basteln, eine Kindergärtnerin hilft
preschoolers © Monika Adamczyk - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Kindergärten

Wenn das Kleinkind heranwächst und das dritte Lebensjahr erreicht, wird es Zeit, sich Gedanken über die weitere Förderung zu machen. Das Kind muss in seiner Entwicklung an den Umgang mit anderen Kindern herangeführt werden, um sich gemeinschaftsfähig zu entwickeln.

Arten von Kindergärten

Es bietet sich für die Eltern an, die Angebote der Kindergärten in kommunaler, kirchlicher oder sozialer Trägerschaft zu nutzen. Möglich sind beispielsweise

Lerninhalte

In diesen Einrichtungen erfahren die Kinder durch ausgebildete Erzieherinnen die spezielle Förderung zur Gemeinschaftsfähigkeit auf spielerische und musische Art und Weise. In zahlenmäßig überschaubaren Gruppen können die Kinder auch lernen,

  • ihre ersten kleinen Konflikte in der Gruppe zu bewältigen.

Hier kann sich bereits die

  • Toleranz zum Umgang mit andersartigen Kindern (Ausländer, Behinderte usw.)

entwickeln. Es werden

  • gruppeninterne Beziehungen geknüpft und
  • erste Enttäuschungen mit einfühlsamer Hilfe der betreuenden Gruppenleiterin verarbeitet.

Gerade durch eine mehrjährige Kindergartenzeit wird das jeweilige Kind eine gute Grundlage für seine spätere Schullaufbahn erhalten. Im Kindergarten werden auch

  • erste Neigungen in künstlerische oder musikalische Richtungen entdeckt,

die im späteren Leben gezielt gefördert werden können.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Kindergärten

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen