Nagelpflege - Mit diesen Tipps zu schönen und gepflegten Nägeln

Ebenso wie sprödes Haar oder rissige, trockene Haut können brüchige Nägel verschiedene Ursachen haben. Stress, mangelnde Nährstoffe, Pflegefehler - alles ist denkbar. Mit den richtigen Tipps kann man gegen diese angehen. Doch auch abgesehen davon ist die richtige Nagelpflege wichtig, um sich über schöne und gepflegte Nägel freuen zu können. Holen Sie sich Tipps rund um die Nagelpflege.

Wissenswertes rund um die Pflege der Nägel

Warum Nagelpflege?

Wer schöne Hände und Füße haben möchte, sollte sich mit dem Thema der Nagelpflege beschäftigen. Auf diese Weise können die Nägel gestärkt werden; außerdem lassen sie sich gegen zahlreiche Belastungen des Alltags schützen.

Besonders die Damenwelt setzt ihren Nägeln häufig besonders zu: durch die Anwendung von Nagellacken und Co. können die Nägel auf Dauer austrocknen und brüchig werden. Und auch die Nagelhaut sollte in diesem Zusammenhang Beachtung finden.

Insgesamt ist es beim Thema Nagelpflege besonders wichtig, die Bedürfnisse Ihrer Nägel zu kennen. Nur so kann man ihnen genau die Nährstoffe zukommen lassen, die sie benötigen.

Was macht schöne und gesunde Nägel aus?

Doch wie sollten schöne und gesunde Nägel aussehen? Bei Frauen besteht häufig der Wunsch nach langen Nägeln, die mit dem richtigen Nagellack zudem besonders in Szene gesetzt werden können.

Doch diese sind nur dann schön anzusehen, wenn sei auch entsprechend stark sind. Zudem sind idealerweise keinerlei Rillen zu sehen.

Im Durchschnitt wachsen Nägel zwei bis fünf Millimeter pro Monat. Sich an langen Nägeln zu erfreuen, kann somit einige Zeit lang dauern.

Es kommen einige Faktoren hinzu, die das Wachstum und die Stärke der Nägel beeinflussen können. Dazu zählen sowohl diverse Pflege- und Kosmetikprodukte als auch Ernährungsgewohnheiten.

Wer lange und dabei starke Nägel haben möchte, sollte in Sachen Nagellack auf festigende Produkte setzen. In Sachen Nagellackentferner sind solche zu wählen, die möglichst kein Aceton enthalten.

Die Grundlagen der Nagelpflege für Frauen und Männer

Immer wieder hört man folgende "Weisheit": "Die Hände sind die Visitenkarte eines jeden Menschen." Aus diesem Grund ist es natürlich wichtig, gepflegte und gesunde Nägel zu besitzen. Zu einer umfassenden Nagelpflege gehören einige Utensilien und Werkzeuge, mit denen das äußere Erscheinungsbild von Finger- und Fußnägeln positiv beeinflusst wird.

Handbad

Am besten bereiten Sie die Fingernägel mit einem entspannenden Handbad auf die nachfolgende Pflege vor. In dieses Bad können Sie bereits pflegende Zusätze geben, die Nagelhaut und Fingernägel optimal aufweichen und so das spätere Schneiden der Nägel erleichtern.

Nägel schneiden

Nachdem die Hände ordentlich trocken getupft oder vorsichtig abgetrocknet wurden, können Sie zum nächsten Schritt übergehen: Dem Nägel-Schneiden. Hierfür gibt es mehrere Utensilien, beispielsweise Nagelschere und Nagelknipser. Am besten probieren Sie beide "Werkzeuge" aus und finden auf diese Weise heraus, welches Ihnen am besten gefällt und mit welchem Sie optimale Ergebnisse beim Schneiden - beziehungsweise Knipsen - erzielen.

Nägel feilen

Zur grundlegenden Nagelpflege gehört auch das Feilen. Dies kann entweder anstatt dem Schneiden bzw. Knipsen der Nägel oder ergänzend angewendet werden.

Heutzutage findet man bereits sehr viele verschiedene Nagelfeilen aus unterschiedlichen Materialien. Jedes Material ist für bestimmte Anwendungen und Bedürfnisse des Nagels geeignet. Nagelfeilen mit mehreren verschiedenen Oberflächenmaterialien können beispielsweise zum

  • Kürzen,
  • Polieren,
  • Ausgleichen und sogar
  • zum Versiegeln der Oberfläche Ihrer Fingernägel

verwendet werden.

Wo können Sie am besten hochwertige Nagelfeilen kaufen?

Verwenden Sie aber immer hochwertige Nagelfeilen, damit Sie Ihre Nägel nicht beschädigen. Profi-Geräte bekommen Sie

Lassen Sie sich dort von einer ausgebildeten Fachkraft beraten, so finden Sie am schnellsten das Produkt, das zu Ihnen passt.

Anwendung von Nagelöl und Nagelhärter

Wer seine Nägel verwöhnen möchte, kann auch zu verschiedenen Nagelölen oder Nagelhärter greifen. Nagelöle sorgen für eine gute Versorgung mit notwendigen Fetten und dafür, dass die Feuchtigkeitsbalance der Nägel stimmt. Nagelhärter gibt Ihren Fingernägeln die nötige Stabilität und kann auch prima als Unterlack verwendet werden.

Rillenfüller und Unterlack

Außerdem ist es empfehlenswert, vor der Anwendung eines farbigen Lacks vorhandene Rillen auszugleichen. Am besten geht dies mit einem so genannten Rillenfüller. Er sorgt dafür, dass Ihre Nägel eine schöne, ebene Oberfläche bekommen, welche die Farbe später optimal reflektiert.

Auch Unterlack ist ein wichtiger Bestandteil der Nagelpflege. Tragen Sie ihn vor dem farbigen Lack auf - Sie werden nie wieder Probleme mit hässlichen Verfärbungen oder Flecken von dunklem Nagellack haben. Unterlack kann auch verwendet werden, wenn Sie nur feine Rillen in den Nägeln und keinen Rillenfüller zu Hause haben.

Anwendung von Nagelcreme und Nagellack

Eine Hand- und Nagelmassage mit pflegenden Cremes oder Ölen sorgt für den perfekten Abschluss der Nagelpflege. Wer möchte, kann seine Finger- und Fußnägel auch noch passend zum Outfit lackieren. Dabei sollten Sie immer auf hochwertige Nagellacke zurückgreifen.

Überlack

Überlack sorgt dafür, dass das Nageldesign bzw. der Nagellack möglichst lange hält. Er bildet eine stabile Oberfläche auf buntem Lack und zerkratzt nicht so schnell wie viele andere Nagellacke. Das Nageldesign wirkt also länger frisch und gepflegt.

Erfahren Sie außerdem wie Sie brüchige Nägel in den Griff zu bekommen...

Die richtige Nagelpflege gegen brüchige Nägel

Gesund ernähren für starke Nägel

Gegen brüchige Nägel hilft alles, was sie stärkt: eine ausgewogene, kalzium- und siliziumreiche Ernährung, wie sie durch Milch- und Vollkornprodukte sowie viel Gemüse sicher gestellt wird, nährt den Nagel von innen.

Ein Ölbad für die Nägel

Ungesättigte Fettsäuren wie Olivenöl halten den Nagel geschmeidig - auch von außen. Hierfür die Nägel ab und zu in einer Schale mit lauwarmem Wasser, dem man etwas Olivenöl hinzufügt, baden. Aber auch Nagelpflegeöle aus

eignen sich ideal.

Vorsicht bei Putzarbeiten

Da alles vermieden werden sollte, was die Keratinschicht der Nageloberfläche angreift, sollten Putzarbeiten sowie der Abwasch nur mit Haushaltshandschuhen erledigt werden. Nach der Handwäsche das Nachcremen mit einer Hand- und Nagelpflegecreme nicht vergessen und ruhig auch mal zwischendurch nachcremen.

Nagelfeilen

Geschnitten werden sollten brüchige Nägel gar nicht, nur gefeilt. Hierbei sollten herkömmliche Nagelfeilen durch schonende Glasfeilen ersetzt werden, die den Nagel zusätzlich versiegeln und dem Splittern entgegenwirken.

Noch schonender für den Nagel wird es, wenn immer nur in eine Richtung, jeweils von der Außenseite des Nagels zur Mitte hin, gefeilt wird. Vorsicht ist auch beim Umgang mit sogenannten "Buffern" geboten, die als Polierfeilen direkt auf der Nageloberfläche angewandt werden. Da hierbei immer eine hauchdünne Schicht des Nagels abgeschliffen wird, schwächt dies dünne, brüchige Nägel zusätzlich.

Nagelhärter

Natürlich kann auch Nagelhärter aufgetragen werden, um brüchige Nägel fit für den Alltag zu machen. Moderne Nagelhärter enthalten pflegende Substanzen wie Kalzium oder Zitronenextrakte.

Ideal ist es, wenn der Nagelhärter Formaldehyd-frei ist, und auch auf Acryl sollte nur dann gesetzt werden, wenn man sicher ist, dass man diesen Stoff verträgt. Doch auch bei Verwendung sanfter Nagelhärter sollte brüchigen Nägeln öfter mal eine Lackpause gegönnt werden, damit sie durchatmen können.

Nagelkuren und -pflegestifte

Pflegen, wie beispielsweise über Nacht wirkende Nagelkuren, die am Morgen einfach mit einem Kosmetiktuch abgenommen werden, können hingegen nach Lust und Laune verwendet werden. Ölhaltige Pflege-Stifte, die unterwegs nicht nur den Nagel selbst, sondern auch die Nagelhaut pflegen, gibt es mittlerweile auch für die Handtasche.

Nahrungsergänzungsmittel

In manchen Fällen kann auch eine Kur mit nagelstärkenden Nahrungsergänzungsmitteln, wie

hilfreich sein.

Nagelpflege-Sets - Welche Utensilien werden benötigt?

Ein gutes Nagelpflegeset sollte nicht nur hübsch aussehen, sondern vor allem praktisch und funktionell sein. Es sollten hochwertige Utensilien zur Nagelpflege enthalten sein, die nicht bereits bei der ersten Anwendung kaputt gehen. Nagelschere, -zange und -knipser müssen auf jeden Fall scharf sein, da sich sonst die Verletzungsgefahr erhöht.

Verfügbarkeit aller wichtigen Utensilien zur Nagelfpflege

Gute Nagelpflegesets sind klein, handlich und trotzdem mit allen wichtigen Utensilien ausgestattet. Beim Kauf sollten Sie darauf achten, dass Utensilien

  • zum Kürzen und Feilen der Nägel,
  • zum Zurückschieben der Nagelhaut,
  • zur Nagelpflege sowie eventuell
  • zur Behandlung von Hornhaut

enthalten sind.

Utensilien zum Kürzen der Nägel

Am wichtigsten ist ein Gerät zum Kürzen der Nägel, deshalb ist in jedem Nagelpflegset entweder

  • eine Nagelschere,
  • ein Nagelknipser oder auch
  • eine Nagelzange

enthalten. So können Sie jeden eingerissenen oder zu langen Fingernagel schnell und einfach kürzen.

Gute Sets enthalten gleich mehrere dieser Utensilien, so zum Beispiel neben einer Nagelschere zum Kürzen der Fingernägel auch eine praktische Nagelzange für die meist dickeren und widerstandsfähigeren Fußnägel.

Utensilien zum Feilen der Nägel

Der nächste Schritt ist das "In-Form-Feilen" der Nägel. Dazu benötigen Sie eine Nagelfeile.

Damen schätzen professionelle Nagelfeilen, die den Nagel nicht beschädigen oder leicht einreißen lassen, sondern optimal versiegeln, Form und Glanz geben. Deshalb beinhaltet ein gutes Nagelpflegeset auf jeden Fall eine Nagelfeile zum Kürzen der Nägel und eine andere Feile zum Pflegen und Verwöhnen der Fingernägel.

Häufig findet man in Nagelpflegesets einfache Metallfeilen, besser sind allerdings Glasnagelfeilen, da die Nägel hierdurch versiegelt werden und nicht so leicht einreißen können. Hin und wieder ist auch eine Glanzfeile enthalten.

Utensilien zum Zurückschieben der Nagelhaut

Wenn die Nagelhaut wieder einmal außer Form geraten ist, lässt sie sich am einfachsten mit einem Rosenholz- oder Hufstäbchen in Form bringen. Aus diesem Grund gehört ein solches Utensil zu jedem guten Nagelpflegeset.

Utensilien zur Hornhautentfernung

Besonders gute Sets enthalten neben Utensilien zum Kürze und Verschönern der Fingernägel auch noch einen Hornhauthobel inklusive Ersatzklingen für die Füße. Dies ist vor allem auf Reisen sehr bequem, da die überschüssige Hornhaut relativ schnell und einfach entfernt werden kann.

Nagelpflege und hilfreiche weitere Utensilien

Auch ein pflegender Nagelpflegestift oder eine Creme zur Beruhigung der gereizten Nagelhaut können bei einem Nagelpflegeset sein. Wenn dann noch Platz im Etui ist, ist meist auch noch eine Pinzette enthalten, die zwar nicht unbedingt notwendig für die Nagelpflege ist, jedoch trotzdem oft benötigt und verwendet wird.

Preis und Verarbeitung

Sie erkennen ein gutes Nagelpflegeset meist an dem etwas höheren Preis und an der qualitativ hochwertigen Verarbeitung der einzelnen Utensilien. Nagelpflegesets, die man bei Discountern und in Supermärkten zu extrem günstigen Preisen erhält, sind meist nicht so qualitativ hochwertig wie Sets aus dem Kosmetikfachgeschäft oder direkt aus einem Nagelpflegestudio.

Wenn Sie sicher gehen wollen, dass Sie ein gutes Set kaufen, lassen Sie sich einfach von einer ausgebildeten Fachkraft beraten. So finden Sie am schnellsten das Set, das Ihren Bedürfnissen angepasst ist.

Nagelpflege mit Hausmitteln

Es gibt auch einige Hausmittel, mit denen man seine Nägel pflegen und gesund halten kann. Handelt es sich jedoch um lang anhaltende Probleme oder solche medizinischer Natur, ist es sinnvoll, einen Arzt aufzusuchen.

Mit Zitronensaft lassen sich beispielsweise Verfärbungen auf den Nägeln entfernen. Gleichzeitig können die Hände gepflegt werden. Man reibt die Haut mi der Innenseite der Zitronenschale ein - zur Aufhellung der Fingernägel nutzt man zusätzlich Backpulver.

Mit Olivenöl oder Vaseline können die Nägel morgens und abends einmassiert werden, um für neuen Glanz zu sorgen. Über Nacht zieht man am besten Baumwollhandschue an.

Um die Nägel zu kräftigen, sollte man sich morgens und abends einen Tee aus Kieselerde und Brennnesselblättern zubereiten: man nimmt einen Esslöffel der Brennnesselblätter und kocht diese in einer Tasse Wasser auf. Diesen Sud lässt man fünf Minuten lang stehen und löst dann eine bis zwei Kieselerdetabletten darin auf.

Die Stärkung der Nägel erfolgt hier von innen heraus. Zinnkraut als Handbad kann ebenfalls helfen.

Quellen:

  • Maria Zabel: Nagelpflege, Haut, 2009, Band 20, Nr. 4
  • Frauke Höllering: Bombige Nagelpflege, MMW Fortschritte der Medizin, 2014, Band 156 Spec No 1, Nr. 1
  • E. Kuse: Nagelpflege neu definiert - auch Nägel brauchen Wellness, Ästhetische Dermatologie, 2006, Nr. 2
  • A. Rietz: Medizinische Nagelpflege bei Onychomykose, Ästhetische Dermatologie, 2010, Nr. 6

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft. Wie wir arbeiten und unsere Artikel aktuell halten, beschreiben wir ausführlich auf dieser Seite.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Bildnachweise:
  • Applying nail polish © Nikolay Okhitin - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema