Schwimmen

Gesunder Ausdauersport für jedes Alter

Ältere, lächelnde Frau im Schwimmbecken
Active senior © carmeta - www.fotolia.de

Schwimmen ist ein gesunder Ausdauersport für jede Altersgruppe. Es wird der ganze Körper bewegt und das Herz-Kreislaufsystem gestärkt. Außerdem werden Skelett und Gelenke geschont.

Schwimmen bezeichnet die Fortbewegung im Wasser ohne Bodenkontakt. Eine Studie der Deutschen Lebensrettung Gesellschaft (DLRG) aus dem Jahr 2006 besagt, dass über 23 Prozent der Jugendlichen mit 14 Jahren und über 17 Prozent aller Erwachsenen in Deutschland nicht oder nur unzureichend schwimmen können.

In diesem Zusammenhang ist aber nicht vom stilistisch korrekten oder schnellen Wettkampfschwimmen die Rede, sondern lediglich davon, zu schwimmen, um nicht zu ertrinken.

Die Grundstilarten des Schwimmens

Sportschwimmen und die korrekte Beherrschung aller vier Grundstilarten kann in Schwimmvereinen erlernt werden. Dort beginnen die Übungen bereits im Kindesalter, so dass ein Schwimmer mit spätestens 12 bis 14 Jahren in der Lage sein sollte, alle Stilarten und alle vorgeschriebenen Wettkampfstrecken mühelos zu bewältigen.

Zu den vier Hauptschwimmarten gehören

Beim Freistilschwimmen sind alle Abwandlungen erlaubt, wenngleich sie im Wettkampf auch nicht zu sehen sind. Das Brustschwimmen unterliegt strengen Regularien, die zum Beispiel die Tiefe des Abtauchens und die Anzahl der Tauchzüge nach der Wende vorschreiben.

Rückenschwimmen findet mit alternierendem Armzug und Freistilbeinschlag statt. Ein paralleler Armzug beim Rückenschwimmen, wie er oft in öffentlichen Hallenbädern bei einem vorwiegend älteren Publikum zu beobachten ist, kann mit einem Brustbeinschlag kombiniert werden und wird dann als "Altdeutsch" bezeichnet.

Korrektes Delphinschwimmen findet mit Delphinbeinschlag statt. Ist ein Brustbeinschlag zu beobachten, was im Wettkampf in den meisten Fällen unzulässig ist, so spricht man vom Schmetterlingsstil.

Erwerb der Schwimmabzeichen

Wird eine Schwimmprüfung beim befugten Lehrer oder einem Bademeister abgelegt, erhält man nach Bestehen ein Schwimmabzeichen. Meistens erwerben Kinder diese Abzeichen, doch gibt es auch spezielle Formen für Erwachsene. Zu den bekanntesten Schwimmabzeichen gehören:

Autor

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zum Schwimmen

Wieso schwimmen so gesund ist

Wieso schwimmen so gesund ist

Nicht nur der Rücken, sondern der ganze Körper wird beim Schwimmen gekräftigt und trainiert. Wer schwimmt, verbrennt außerdem viele Kalorien.

  • 14871 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen
Die unterschiedlichen Schwimm-Abzeichen

Die unterschiedlichen Schwimm-Abzeichen

Viele Kinder machen im Grundschulalter das Seepferdchen. Später können sie zusätzliche Abzeichen wie Bronze oder Silber erwerben.

  • 5517 Lesungen
  • 2.5 von 5 Sternen

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen