Niacin

Für Stoffwechsel und Energiegewinnung

Niacin erfüllt seine Hauptaufgabe als typisches Vitamin B bezüglich der verschiedenen Stoffwechsel und der Energiegewinnung. Es ist auch wichtig für die Regeneration von Haut, Muskeln und Nerven.

Fleisch und Wurst dekoriert mit Cherrytomaten und einer gelben Paprika
fresh meat © .shock - www.fotolia.de

Niacin ist ein Vitamin, das sowohl vom menschlichen Körper produziert werden kann als auch über die Nahrung aufgenommen wird. Niacin wird auch Vitamin B3 genannt.

Funktion

Der Körper benötigt Niacin zur Regeneration von

Vorkommen

Niacin findet man überwiegend in

jedoch auch in geringerer Menge in allen anderen Lebensmitteln.

Da Niacin unempfindlich gegen Hitze ist, wird es auch durch lange Kochvorgänge nicht zerstört.

Symptome eines Niacinmangels

Besteht im Körper ein Mangel an Niacin, äußert sich dies durch

Werden diese Anfangssymptome nicht erkannt, kann es auch zu Demenz (Verwirrtheit) kommen.

Selten besteht nur ein Mangel an Niacin, meist fehlen dem Körper dann auch andere B-Vitamine. Ein Niacinmangel tritt jedoch recht selten und meist nur bei einigen Erkrankungen oder eiweißarmer Ernährung auf.

Ein Überschuss an Niacin kann allein durch die Nahrungsaufnahme nicht passieren. Wird Niacin in zu hoher Dosierung als Medikament eingenommen, kann dies zu Kopfschmerzen, Magenschleimhautentzündungen und juckender Haut führen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zu Niacin

Allgemeine Artikel zu Niacin / Vitamin B3

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen