Seen

Attraktive Erholungsgebiete zum Schwimmen, Baden und Sonnen

Seen bieten nicht bloß der Tierwelt einen Lebensraum, sie sind auch für uns Menschen ein attraktiver Ort, um sich zu erholen, spazieren zu gehen oder Wassersport zu betreiben.

Zell am See, im Hintergrund Berge, vorne Herbstblätter
Zell am See © Eric Fahrner - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Seen

Für einen schönen Ausflug muss es nicht immer das Schwimmbad sein. In Deutschland gibt es eine Vielzahl von herrlichen Seen.

Angebot an Badeseen

An Badeseen hat man viele Wassersportmöglichkeiten. Zu den typischen Angeboten gehören:

was allerdings nur dort erlaubt ist, wo keine Schwimmer in die Quere kommen können.

Sicherheitshinweise

Bei aller Freude sollte beim Baden darauf geachtet werden, dass entsprechendes Aufsichtspersonal zur Stelle ist. An bekannten und größeren Badeseen und Strandbädern sind DLRG-Stationen vorhanden. Die Rettungsschwimmer beaufsichtigen den See und greifen im Notfall ein, darüber hinaus versorgt die DLRG auch kleinere und größere Verletzungen.

Trotz Aufsicht sollte am See dennoch Vorsicht geboten sein. Schnell überschätzt man sich oder bekommt einen Krampf, viele Seen leiden auch unter gefährlichen Unterströmungen. Jährlich ertrinken einige Menschen in deutschen Badeseen.

Alkoholgenuss und extremes Sonnenbaden schwächen den Körper und sind oftmals Ursachen für den Badeunfall.

Wichtig für Eltern:

Kleine Kinder sollten, wenn vorhanden, nur in einem abgegrenzten Bereich ins Wasser gehen. Ansonsten müssen die Eltern dafür sorgen, dass sich die Kinder stets in Ufernähe aufhalten und entsprechende Schwimmhilfen tragen.

Auf Sauberkeit achten

Viele Badeseen bieten um den ganzen See einladende Liegeflächen, so können sich die Gäste entsprechend aufteilen. Damit der See auch in Zukunft sauber bleibt und die Liegewiese nicht zur Müllhalde wird, sollte jeder Besucher seinen eigenen Müll wieder mitnehmen. So haben alle Besucher mehr Spaß an ihrem Ausflug zum See.

Verschiedene Arten von Seen

Seen lassen sich in unterschiedliche Arten einteilen, ob natürlich oder künstlich angelegt. Dazu gehören:

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Seen

Baden im Baggersee

Baden im Baggersee

Baggerseen sind nicht ganz ungefährlich. Am Grund des Sees liegen häufig Glasscherben, Drähte und Steine, weshalb sich Badegäste sehr leicht verletzen können.

Die schönsten Badeseen Österreichs

Die schönsten Badeseen Österreichs

Zum Sommerurlaub in Österreich gehört der Besuch von Badeseen dazu. Wir stellen die schönsten Gewässer der verschiedenen Bundesländer vor.

Merkmale natürlicher sowie künstlich angelegter Seen und Stillgewässer

Merkmale natürlicher sowie künstlich angelegter Seen und Stillgewässer

Ein See ist nicht einfach nur ein See - man unterscheidet zwischen verschiedenen natürlichen und künstlich angelegten Arten.

Die größten Seen der Welt - Lage, Besonderheiten und Bedeutung als Lebensraum

Die größten Seen der Welt - Lage, Besonderheiten und Bedeutung als Lebensraum

Seen sind stets im Landesinneren zu finden und werden daher auch als Binnengewässer bezeichnet. Ein See kann dabei entweder auf natürliche Weise entstehen oder aber künstlich von Menschen angelegt werden.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen