Urlaub in den Bergen

Im "Bergischen", wie das Bergische Land gern liebevoll genannt wird, findet sich ein besonders vielfältiges Freizeitangebot für Groß und Klein. Die herrliche Naturlandschaft, aber auch lohnenswerte Städte bergen zahlreiche Möglichkeiten für einen unvergesslichen Urlaub. Hier ist für Sportliche und Erhollungssuchende. Informieren Sie sich über Ausflugs- und Urlaubsmöglichkeiten in den Bergen.

Ab in die Berge - Ausflugsmöglichkeiten für Groß und Klein

Berge - Generelle Merkmale

Bei einem Berg handelt es sich um eine Form des Geländes, welches höher als seine Umgebung liegt. Im Gegensatz zu einem Hügel ist er in der Regel steiler und höher; allerdings gibt es diesbezüglich keine genaue Definition.

Typisch ist, dass der Berg sich in einem gewissen Abstand zu anderen Bergen befindet. Auch sollte eine Mindesthöhe pber einem Pass erreicht werden. Das Tal stellt das Gegenstück zum Berg dar.

Handelt es sich um Berge, die geographisch und geologisch zusammengehören, spricht man von einem Gebirge bzw. einem Gebirgszug. Unterschieden wird in Mittel- und Hochgebirge.

In der Regel weist ein Berg mehrere Gipfel auf. Der Hauptgipfel stellt dabei den höchsten Punkt dar und trägt meist den Namen des Berges.

Des Weiteren gibt es mehrere Nebengipfel. Bergsteigervereinigungen sprechen dabei schon bei einem 30-Meter-langen Gegenanstieg von einem Gipfel.

Eigenständigkeit und Formen

Ein Berg wird als eigenständig angesehen, wenn er bestimmte Kriterien aufweist. Die wichtigste Rolle spielen dabei die Schartenhöhe sowie die Dominanz. Es geht also darum, in welchem Umfang ein Gipfel eine Region überragt und wie groß die Entfernung zum nächsten Berg ist.

Ob bei einem Berg von "hoch" die Rede sein kann, wird in Relation zur Landschaft, die ihn umgibt, gesehen. Als Beispiel sei das Hochgebirge genannt: hier wird von einem eigenständigen Berg gesprochen, wenn dieser mindestens eine Schartenhöhe von 100 bis 300 Meter sowie eine Dominanz von ein bis drei Kilometer aufweist.

Berge können verschiedene Formen aufweisen. So gibt es die abgerundete Bergkuppe oder auch eine spitz und pyramidenartig zulaufende Bergspitze (Horn). Sie können einen langgezogenen Bergrücken haben oder mehrere, die von diesem abzweigen.

Landschaftsaufnahme Spullersee mit Bergen
Landschaftsaufnahme Spullersee mit Bergen

Berge gelten als beliebte Region für die Freizeitnutzung...

Freizeit- und Urlaubsmöglichkeiten in den Bergen

Wenn man an Urlaub in den Bergen denkt, fällt einem wohl vor allen Dingen die sportliche Seite ein. Für alpinen Sport nutzt man den Berg seit dem 19. Jahrhundert. Hinzu kamen im Laufe der Zeit immer mehr Sportarten, wie

Doch auch sanftere Bewegungsformen, wie etwa das Wandern, sind in den Bergen das ganze Jahr über beliebt. Auch mit dem Mountainbike lassen sie sich erkunden.

Urlaub in den Bergen bedeutet auch immer Entspannung und Abschalten vom Alltag. Schon ein Spaziergang durch die Wiesen oder das Schwimmen im Bergsee lassen ein besonderes Erholungsgefühl aufkommen. Sowohl Körper als auch Geist und Seele können sich hier entspannen.

Angebots- und Ländervielfalt

Dabei kommen Menschen sämtlicher Altersgruppen und Interessen auf ihre Kosten. Es gibt diverse Action- und Wellnessangebote und auch für die Kleinen finden sich mit Ferien auf dem Bauernhof und Co. unzählige Möglichkeiten.

Hinzu kommen

  • besondere Tierarten
  • regionales Essen und
  • einzigartige Landschaften.

Man kommt in Skihütten oder Berghotels unter und wohnt damit direkt auf den Gipfeln, oder aber man findet eine Unterkunft im Tal und fährt beispielsweise mit einer Gondel hinauf. Der Gestaltung des Urlaubs sind keine Grenzen gesetzt.

Je nach Region finden sich natürlich nicht nur kleinere Bergdörfern, sondern auch große Städte mit einem besonderen Kulturangebot. Nicht unbedingt muss man dafür in ein anderes Land reisen - Urlaub in den Bergen lässt sich auch in vielen Regionen Deutschlands erleben.

Kleines Mädchen hockt neben Ziegenbock auf Wiese in den Bergen
Kleines Mädchen hockt neben Ziegenbock auf Wiese in den Bergen

Zu den möglichen Zielen für einen solchen Urlaub zählen beispielsweise

Doch auch in Frankreich lässt sich ein Bergurlaub verbringen, ebenso in Polen, Kanada oder den USA. Dadurch, dass man Berge in so vielen Ländern findet, ist auch die Vielfalt, die ein solcher Urlaub mit sich bringt, sehr groß.

Sommer- und Winterurlaub

Es gibt viele Urlauber, die ihren Sommerurlaub besonders gerne am Meer und Strand verbringen. Diejenigen, die es etwas aktiver mögen, wird es sicherlich eher in die Berge ziehen.

Ein Wanderurlaub in einer solchen frischen Luft stellt ein ganz besonderes Erlebnis dar. Auch das Bergsteigen ist in dieser Jahreszeit beliebt; und je nach Region und Höhe bekommt man dann sogar im Sommer Schnee zu sehen.

Holzhütte in Winterlandschaft, im Hintergrund Berge
Holzhütte in Winterlandschaft, im Hintergrund Berge

Ebenso gerne verreist man im Winter in die Berge. Hier finden Familien mit Kindern vielfältige Angebote, ebenso die sportlich ambitionierten Singles oder Paare, die die Skipisten unsicher machen wollen. Etwas gemütlicher wird es beim Schneewandern oder Skilanglauf.

Speziell um die Weihnachtszeit strahlt die Bergwelt eine ganz besondere Atmosphäre aus. Es gibt wohl keine Jahreszeit, in der die romantischen Berghütten häufiger gebucht werden. Auch für Silvesterreisen stellen die Berge ein beliebtes Reiseziel dar.

Im Folgenden geben wir ein paar Anregungen für einen Urlaub in den Bergen...

Urlaub in den Alpen

Mehr als nur Skifahren: Als größte Gebirgskette Mitteleuropas haben die Alpen eine ganze Menge zu bieten - und sind damit das ideale Ferienziel. Ganz egal, ob Familie, Singles, Freunde oder Paare - hier findet jeder seinen Traumurlaub.

Besonders breit sind die Alpen nicht - dafür aber besonders lang: Auf rund 1.200 Kilometern durchziehen sie

- und erreichen dabei Höhenlagen von bis zu über 4.000 Metern.

Doch auch wer in den mittleren Höhenlagen der Alpen urlaubt, der findet hier zahlreiche Sport- und Freizeitmöglichkeiten in fantastischer Landschaft -

  • saftige grüne Wiesen
  • kristallklare Gebirgsbäche
  • Seen
  • Dörfer
  • Städte und
  • Felsgipfel

inklusive. Jeder Alpenabschnitt und jede Höhenlage haben dabei ihren ganz eigenen Reiz und laden zur Entdeckung.

Wandern und Klettern in herrlicher Natur

Am schönsten geht das mit einer zünftigen Wanderung, ganz nach Wunsch gemächlich oder sportlich, mit der ganzen Familie, zu zweit oder allein. Die einzigartige Flora und Fauna mit seltenen Arten wie

Nahaufnahme eines braunen Steinadlers im Sonnenlicht
Nahaufnahme eines braunen Steinadlers im Sonnenlicht
  • Enzian
  • Edelweiß
  • Murmeltier
  • Steinadler oder
  • den typischen Gämsen

lässt sich so am besten genießen. Und auch professionelles Klettern oder Bergsteigen ist hier äußerst beliebt - Anfänger können die wichtigsten Grundtechniken vor Ort erlernen.

Vom Radfahren bis zum Canyoning

Urlauber, die auch in ihrer Freizeit gern sportlich unterwegs sind, finden in den Alpen zahlreiche Strecken, die zum Radfahren oder auch Nordic Walking einladen. Freunde heißer Maschinen genießen die herrlichen Motorradrouten durch abwechslungsreiches Gelände.

Und wer seinen Adrenalinpegel so richtig in die Höhe treiben möchte, der sollte sich beim Canyoning oder Rafting in den eiskalten Gebirgsbächen versuchen. Auch Anfänger finden hier zahlreiche spezialisierte Anbieter.

Darüber hinaus laden die Seen der Alpenregion im Sommer zum

Und auch Angler finden hier mit ein wenig Glück immer ein stilles Plätzchen.

Entspannen in den Alpen

Neben sportlichen Aktivitäten und herrlicher Natur hat man sich in den Alpen schon seit langer Zeit auch auf Wellness-Urlauber eingestellt: Herrlich entspannen, während draußen arktische Temperaturen herrschen - die Hotels und Pensionen halten eine ganze Reihe passender Angebote parat, von der einfachen Massage bis zum Luxusverwöhnvergnügen. Einige Hotels der gehobenen Preisklasse bieten darüber hinaus ihre eigenen Golfplätze - perfekt für den Abschlag vor traumhaftem Bergpanorama.

Die Alpen als Ziel für den Winterurlaub

Und auch der eingangs erwähnte Wintersport darf natürlich nicht fehlen: Von Herbst bis zum Frühjahr bieten die Alpen perfekte Bedingungen für Skifahrer (alpin oder in der Loipe), für Snowboarder, Rodler, aber auch für exotische Aktivitäten wie Eisklettern.

Urlaub im Bergischen Land

In Nordrhein-Westfalen gibt es mit dem Bergischen Land eine Region des Mittelgebirges, die ebenfalls schöne Urlaubsmöglichkeiten bereithält - auch wenn es sich dabei nicht um Berge im klassischen Sinn handelt.

Naturpark, Burgen und Schlösser

Das Bergische Land befindet sich südöstlich der Metropolen Köln, Düsseldorf und Bonn. Auf Grund seiner zentralen Lage in NRW erfreut es sich auch als Wochenend- und Ferienziel für die kurze Anreise großer Beliebtheit. Insbesondere Familien mit Kindern schätzen das unglaublich vielfältige Freizeitangebot im Bergischen.

Die Landschaft ist geprägt durch sanfte Hügel und grüne Wälder - hier ist genau der richtige Ort für eine Wandertour, die anspruchsvoll, aber nicht anstrengend ist. Höchster Berg der Region ist der Homert, welche sich rund 519 Meter über Normalnull befindet.

Neben dem Naturpark Bergisches Land sind auch die zahlreichen Burgen und Schlösser ein lohnenswertes Ausflugsziel. Einige davon können als Burgruinen auf eigene Faust erkundet werden, andere wie das Schloss Burg im gleichnamigen Solinger Bezirk bieten ein eigenes Museum. Ein Besuch hier lässt sich hervorragend mit einem Streifzug durch die umliegende Natur kombinieren.

Zell am See, im Hintergrund Berge, vorne Herbstblätter
Zell am See, im Hintergrund Berge, vorne Herbstblätter

Angebote rund um den See

Neben Bergen und Wäldern ist das Bergische Land außerdem für seine zahlreichen Stauseen Talsperren bekannt. Diese bieten sich geradezu an für einen schönen Erholungstag zusammen mit den Kleinen:

  • Schwimmen gehen
  • Plantschen oder
  • mit dem Tret - sowie Ruderboot fahren

sind nur einige Möglichkeiten, die die verschiedenen Seen bieten. Darüber hinaus finden Besucher hier je nach Standort ausgeschilderte Rad- und Wanderwege, Rastplätze und Cafés. Einige Talsperren sind darüber hinaus als Tauch- und Segelreviere bekannt.

Tropfsteinhöhlen

Ein ganz besonderes Erlebnis stellt auch der Besuch in einer Tropfsteinhöhle dar. Das Bergische Land hält gleich zwei lohnenswerte Ausflugsziele bereit: Die Aggertalhöhle und die Wiehler Tropfsteinhöhle. Neben den namens gebenden Gesteinen lassen sich hier mit ein wenig Glück auch fossile Zeitzeugnisse finden - eine sachkundige Führung durch die Höhlen wird somit zum spannenden Lehrstück, welches rundum Spaß macht.

Wuppertal: Schwebebahn und Zoo

Wer ein paar Tage im Bergischen verbringt, der sollte unbedingt auch eine Fahrt mit der berühmten Wuppertaler Schwebebahn einplanen. Schon die Kleinsten genießen diese Fahrt in Schwindel erregender Höhe und mit Ausblick über die historische Stadt.

Danach bietet sich ein Besuch des Wuppertaler Zoos an: Er gilt nicht nur als einer der ältesten, sondern mitunter auch schönsten Anlagen seiner Art in Deutschland.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • familie im gruenen © Udo Kroener - www.fotolia.de
  • dans les alpages © Philippe Minisini - www.fotolia.de
  • châlet hiver © philippe Devanne - www.fotolia.de
  • Spullersee mit Sommerblumen © Christa Eder - www.fotolia.de
  • Steinadler © jarek106 - www.fotolia.de
  • Zell am See © Eric Fahrner - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema