Wandern

Natur genießen und gesund bleiben

Wandern kann bis in das hohe Alter betrieben werden. Man hält den Kreislauf in Schwung, trainiert die Ausdauer und das Herz-Lungensystem. Nebenbei wird die Natur genossen.

Drei Männer mit Rucksack beim Wandern
Hike © Galyna Andrushko - www.fotolia.de

Wandern ist eine Freizeitsportart, bei der ein bestimmter Weg gegangen wird. Dies geschieht meist in der Natur und nicht etwa in Stadtgebieten.

Generell gibt es viele Motivationen um eine Wanderung zu machen. Etwa um Naturschönheiten zu erleben, seine Gesundheit zu verbessern oder um auf der Wanderung verschiedenen Interessen, wie zum Beispiel der Vogel- oder Pflanzenkunde, nachzugehen.

Verschiedene Wanderarten

Man unterscheidet auch viele Wanderarten voneinander, wie zum Beispiel:

Geht man im Gebirge wandern, spricht man vom Bergwandern. Es gibt das Volkswandern, bei dem angebotene Strecken, meist in Begleitung anderer, gewandert werden. Auch das Nordic Walking ist eine Art des Wanderns, bei der man zwei Skistöcke zu Hilfe nimmt.

Unter den traditionellen Wanderern wird meist nur ein Wanderstock benutzt. Beim Fernwandern werden größere Distanzen zurückgelegt, wobei man beim Trekking die völlige Abgeschiedenheit von der Zivilisation sucht und teilweise Wochen unterwegs ist.

Das Wandern hat eine lange Tradition, da es noch aus Zeiten stammt, in denen man zu seinem Ziel laufen musste und nicht auf Transsportmittel zurückgreifen konnte. Besonders in den bergigen Regionen Mitteleuropas wird diese Tradition gepflegt.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zum Wandern

Wandern mit Hund - ja oder nein?

Wandern mit Hund - ja oder nein?

Nicht jeder Hund ist geeignet für eine lange Wandertour. Wir sagen Ihnen, wann sie Ihren Vierbeiner lieber im trauten Heim lassen sollten.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen