Badeanzüge

Der Badeanzug als klassische Bademode

Der Badeanzug ist die klassische Badebekleidung für Mädchen und Frauen. Im Gegensatz zum Bikini besteht der Badeanzug nur aus einem Teil und gilt als weniger aufreizend, weshalb er bei der jungen Damenwelt heutzutage eher weniger verbreitet, dafür aber bei älteren Damen umso beliebter ist.

Junge Frau im Badeanzug entspannt in Thermenbad
jeune femme en thalasso © auremar - www.fotolia.de

Der Badeanzug ist ein Kleidungsstück aus dem Bereich der Bade- und Schwimmkleidung. Er bekleidet den Körper von der Hüfte bis unter den Hals.

sind frei, Halt bekommt er über zwei Schulterträger. Eine Variation ist der Bikini, der aus zwei Teilen besteht und den Bauch frei lässt.

Materialien und Designs

Früher wurden sie oft noch aus Baumwolle gefertigt. Auch Männer trugen zu Anfang des letzten Jahrhunderts Badeanzüge. Heute sind Badeanzüge meist aus einer Synthetikfaser hergestellt. Sie können einfarbig, bunt, bestickt oder bedruckt sein. Auch gibt es sehr teure Designerentwürfe.

Besondere Modelle für den professionellen Gebrauch

Es gibt heute auch technisch optimierte Badeanzüge bzw. so genannte Schwimmanzüge, die vor allem im professionellen Schwimmsport Verwendung finden. Dabei ist es sogar gelungen, dem Anzug eine Oberfläche zu geben, die der Haut eines Hais ähnelt und somit den Schwimmer schneller macht, da der Wasserwiderstand geringer ist.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinfos und Tipps zu Badeanzügen

Die Badeanzug-Trends 2011

Die Badeanzug-Trends 2011

Flowerpower heißt es diesen Sommer: Badeanzüge mit Blumen- und Blütenprints sind absolut im Trend!

Allgemeine Artikel zum Thema Badeanzüge

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen