Bluthochdruck Artikel

Obst, Nüsse und Milch wirken sich positiv auf den Blutdruck aus

Eine weitgehend pflanzliche Ernährung, die aber Milchprodukte mit einschließt, schützt laut einer neuen Studie vor Bluthochdruck - einer Volkskrankheit, die Bestandteil des Metabolischen Syndroms ist.

Frühstück aus Glas Milch, Apfel, Müsli und Brot

Wie stark einige kleine Essgewohnheiten den Gesundheitszustand eines Menschen beeinflussen können, fanden Wissenschafter bei einer Langzeitstudie zum Thema Gesundheitsrisiken heraus. Sie befragten über 4000 junge Erwachsene zwischen 18 und 30 über einen Zeitraum von 15 Jahren nach ihren Ernährungsgewohnheiten und kontrollierten parallel ihren Gesundheitszustand.

Eines der auffälligsten Ergebnisse war, dass am Ende knapp 23 Prozent der Teilnehmer hohe Blutdruckwerte aufwiesen. Das waren genau jene Teilnehmer, die besonders gerne und viel Fleisch verzehrten. Insbesondere die Vermutung, dass rotes und bearbeitetes Fleisch zu einem erhöhten Blutdruck führt, erwies sich als bestätigt.

Die Teilnehmer mit den besten Werten dagegen waren jene, die gerne Vollkornprodukte, Nüsse, Obst und Milch verzehrten. Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass dies mit vielen der wertvollen Nährstoffen zusammenhängt, die in jenen Produkten stecken, z.B. Magnesium, Kalium und Kalzium, aber auch verdauungsfördernde und sättigende Ballaststoffe. Dagegen sind in rotem Fleisch vor allem gesättigte Fettsäuren, Nitrat und Natrium enthalten, was eher schlechte Auswirkungen auf den Blutdruck hat.

Die genauen Zusammenhänge sind wissenschaftlich noch nicht sicher geklärt, allerdings scheint außer Frage zu stehen, dass man mit einer fleischarmen Ernährung, vielen pflanzlichen Lebensmitteln und Milchprodukten dem Bluthochdruck und anderen Faktoren des Metabolischen Syndroms vorbeugen kann.

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Frühstück 3 © creative studio - www.fotolia.de

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann teilen und bewerten Sie ihn bitte:


MEHR ARTIKEL ZUM THEMA BLUTHOCHDRUCK

Diagnose und Symptome von Bluthochdruck

Bluthochdruck macht sich meist erst sehr spät bemerkbar. Ein Belastungs-EKG schafft Klarheit.

  • 4. Februar 2009
  • 22241 Lesungen
  • 0 Lesermeinungen
Bluthochdruck: Diagnose und Symptome von Bluthochdruck

Der Blutdruck und seine Regulation

Sowohl zu hoher als auch zu niedriger Blutdruck kann den Körper schädigen.

  • 21. Januar 2009
  • 12245 Lesungen
  • 0 Lesermeinungen
Blutdruck: Der Blutdruck und seine Regulation

Symptome bei Bluthochdruck erkennen und richtig handeln

Bluthochdruck birgt ein hohes Gesundheitsrisiko und sollte deshalb nicht auf die leichte Schulter genommen ...

  • 24. Dezember 2008
  • 18097 Lesungen
  • 0 Lesermeinungen
Bluthochdruck: Symptome bei Bluthochdruck erkennen und richtig handeln

Teenager: Schlechter und zu kurzer Schlaf führt zu Bluthochdruck

Wichtige nächtliche Erholungsphase ist häufig gestört. Krankheitsrisiken steigen.

  • 22. November 2008
  • 4584 Lesungen
  • 0 Lesermeinungen
Schlafmangel: Teenager: Schlechter und zu kurzer Schlaf führt zu Bluthochdruck

Fitter und gesünder durch Fischöl

Ein paar Grundlagen zu Fischölen, die gleich eine ganze Reihe wichtiger Fettsäuren enthalten.

  • 11. Oktober 2008
  • 4448 Lesungen
  • 0 Lesermeinungen
Fisch: Fitter und gesünder durch Fischöl
Werbung

LESERMEINUNGEN (0)

Hier ist Platz für Ihre Meinung zu diesem Artikel.

Lesermeinung schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community!
» Jetzt kostenlos registrieren
Regeln | AGB
Bitte den Code eingeben:

MEHR BLUTHOCHDRUCK

Werbung

Community



Jetzt kostenlos registrieren und Mitglied der Community werden
Werbung
Mittel gegen Grippe: Medikamente und Hausmittel helfen gegen eine Grippe - doch welche?

Mittel gegen Grippe

Medikamente und Hausmittel helfen gegen eine Grippe - doch welche?

Folgen Sie uns

Gewinnspiel im Monat September