Am Urlaubsort

Junge Frau sitzt am Strand, entspannt, sonnt ihr Gesicht

Ist das Reiseziel erreicht, sollte der Entspannung nichts im Wege stehen. Dies gelingt allerdings nur, wenn man jeglichen Stress zu vermeiden weiß.

Stressfreie Ankunft

Wer am Reiseziel angekommen ist, muss sich zunächst um die Schlüssel für das Appartement kümmern. Außerdem warten die Koffer darauf, ausgepackt zu werden. Die Kinder wollen spielen. Wer hungrig ist, will essen. Wer jetzt überstürzt reagiert, sorgt erneut für Stress.

Nach der Zimmerbesichtigung sollte jeder erst einmal nach seinen Wünschen vorgehen dürfen. Essen, ausruhen oder spielen beispielsweise. Wichtig ist es jedoch, den Kreislauf nicht zu überlasten.

Wer sich für das Sonnenbaden entscheidet, darf ebenfalls nicht unvorsichtig sein. Die Haut muss sich erst an die intensive Sonnenbestrahlung gewöhnen, wobei gewisse Sonnenschutz-Maßnahmen immer den Vorrang haben sollten. Insbesondere zarte und empfindliche Kinderhaut darf nicht überstrapaziert werden.

Reisemängel

Ein besonderes Problem am Urlaubsort stellen Reisemängel dar. Diese gilt es sorgfältig zu dokumentieren und alsbald den Kontakt zum Reiseveranstalter oder Reisebüro zu suchen. Nur so können Minderungs- oder Rücktrittsansprüche geltend gemacht werden.

Dennoch sollte niemand das Ziel seines Urlaubs aus den Augen verlieren: Man ist verreist, um sich zu erholen. Vielleicht lohnt es sich da, kleinere Mängel einfach zu übersehen, die Gastfreundschaft zu genießen und sich selbst den Gepflogenheiten des Gastlandes anzupassen. Dann wird selbst ein unvollkommener Urlaub zum Erfolg.

Grundinformationen und Hinweise zu Reisetipps

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: wohlfühlen im sand © detailblick - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom

Weitere Artikel zum Thema