Tipps für gesundes und bequemes Reisen

Junge Frau sitzt am Strand, entspannt, sonnt ihr Gesicht

Sommerzeit ist Reisezeit, viele Menschen fahren in den Urlaub. Auf überfüllten Straßen, im Flugzeug, im Zug und nicht zuletzt in unbekannten Hotels kann es zu Missverständnissen und diversen Stress-Situationen kommen. Um diesen vorzubeugen, sind unter anderem eine gute Planung und jede Menge Toleranz notwendig.

Eigentlich haben alle Urlaubsreisenden dasselbe Ziel: Man will den Alltagsstress hinter sich und die Seele baumeln lassen. Auf welche Art und Weise die Erholung stattfindet, ist unterschiedlich. Die einen bevorzugen den Aktivurlaub als Single oder mit der Familie, andere liegen faul am Strand und lassen sich die Sonne auf den Bauch scheinen.

Andere Länder, andere Sitten

Um ein erholsames Zusammensein zu gewährleisten, ist es wichtig, dass sich Urlauber trotz ihrer unterschiedlichen Mentalitäten an die allgemeinen Regeln des Anstandes halten. Das oberste Gebot ist dabei die Rücksichtnahme auf andere Anwesende.

Diese ist insbesondere gefragt, wenn die Reise den Urlauber in andere Länder führt. Jede Kultur besitzt ihre eigenen Traditionen und Sitten. Obwohl sich die meisten Urlaubsländer Touristen gegenüber eher tolerant zeigen, ist es dennoch ratsam, deren geschriebene und ungeschriebene Gesetze nicht zu überschreiten.

Dazu sollte man sich im Voraus mit den Gepflogenheiten des Landes beschäftigen. Dies erspart peinliche Situationen und Unannehmlichkeiten.

Reiseart, -route und Gepäck

Zur Planung einer Reise gehört also nicht nur das Packen. Auch die Reiseroute sollte frühzeitig festgelegt werden, Pausenzeiten sind dabei zu berücksichtigen. Wer mit Kindern verreist, muss besonders gut organisiert sein.

Kinder benötigen nicht nur jede Menge Bekleidung, sondern auch ausreichend Beschäftigungsmaterialien. Ansonsten wird die Reise für sie langweilig.

Gelangweilte Kinder reagieren genervt und können wiederum ihre Eltern stressen. Gut beraten ist, wer bei der Planung der Reise einen Großteil seiner Aufmerksamkeit den Kleinen schenkt.

Welches Gepäck mitgeführt wird, entscheidet auch das genutzte Verkehrsmittel. Sehr bequem kann das Verreisen mit der Bahn sein. Ist das Gepäck aufgegeben, sitzt man gemütlich im Abteil und kann sich gemeinsam die Zeit vertreiben.

Zwar kann es zu Zugausfällen und –verspätungen kommen, dennoch vermeidet man das lange Stehen im Stau. Außerdem dürfte die Bewegungsfreiheit im Zug größer als im Auto sein, vorausgesetzt, man reserviert rechtzeitig Sitzplätze. Schließlich möchte man nicht auf dem Gang stehen.

Wer im Auto verreist, braucht sich nicht um die Gepäckbeförderung kümmern. Allerdings muss auch er beim Packen sorgfältig vorgehen und für die notwendige Sicherung der Ladung sorgen. Kinder gehören auf jeden Fall in einen entsprechenden Kindersitz.

Gesundheit und Gelassenheit

Um gesundheitlichen Problemen vorzubeugen, sollte auf die ausreichende Versorgung mit Getränken und Essen geachtet werden. Leichte Kost steht dabei im Vordergrund. In diesem Zusammenhang sei auch an die Mitnahme einer Reisapotheke erinnert.

Neben Verbandszeug sollte sie Medikamente für die Erstversorgung enthalten. Wer sich bei der Zusammenstellung unsicher ist, lässt sich in der Apotheke beraten oder informiert sich im Internet.

Während der Reise und am Urlaubsziel sollten Urlauber so entspannt wie möglich auf unangenehme Situationen reagieren und den einen oder anderen Schnitzer gelassen übersehen. Größere Reisemängel allerdings müssen sie nicht hinnehmen. In diesem Fall sollte der schnelle Kontakt mit dem Reiseveranstalter aufgenommen werden.

Besonders gastfreundlich werden im übrigen Urlauber in fremden Ländern aufgenommen, die sich bemühen, in der Landessprache des jeweiligen Urlaubslandes zu kommunizieren. Schließlich muss niemand davon ausgehen, dass die ganze Welt die deutsche Sprache beherrscht. Zudem fällt es Sprachgewandten leichter, Kontakt mit den Einheimischen aufzunehmen.

Grundinformationen und Hinweise zu Reisetipps

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: wohlfühlen im sand © detailblick - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom

Weitere Artikel zum Thema