Aktivurlaub als Single - auch mal was für sich tun

Rückenansicht Mann in hellblauem Hemd mit ausgestreckten Armen am Strand

Ein Aktivurlaub eignet sich besonders gut für Singles. Sie sind unabhängig und können zudem gleichgesinnte Menschen kennenlernen.

Aktivurlaub wird vor allem von Menschen gemacht, die nicht während ihres Urlaubs auf der faulen Haut liegen wollen, sondern stattdessen lieber sportlichen Aktivitäten nachgehen und auch mal etwas für sich selbst tun möchten.

Zwar bieten zahlreiche Hotels und Ferienanlagen Sportplätze zum Tennis- oder Beachvolleyballspielen an, doch vielen Urlaubern genügt dies nicht, sodass sie auf spezielle Angebote von Reiseveranstaltern für sportliche Aktivreisen zurückgreifen.

Vorzüge für Singles

Ein Aktivurlaub kann sowohl in der Gruppe bzw. Familie als auch individuell durchgeführt werden.

Besonders gut aber eignet er sich für junge Singles, denn diese haben den Vorteil, dass zahlreiche andere Aktivurlauber ebenfalls jung sind und das gleiche Interesse für Sport haben.

Dies führt zu einem besseren Verständnis in Gruppen und leichterem Kennenlernen. Dabei muss es nicht nur während der sportlichen Aktivitäten zu Kontakten kommen, auch nach dem Sport kann man sich gemeinsam am Swimmingpool oder an der Bar erholen und dabei über Erlebtes sprechen.

Tipps in Sachen Reiseplanung

Bevor man als Single einen Aktivurlaub antritt, sollte man sich jedoch beim Reiseveranstalter genauestens über die Gegebenheiten vor Ort informieren, denn nicht jeder Aktivurlaub ist eine Sportreise oder speziell für Singles geeignet.

Weitere mögliche Informationsquellen können Reiseführer oder Internetforen sein. Wer gut informiert ist, kann sicher sein, dass er für sein Geld auch das geboten bekommt, was er möchte.

Nicht übertreiben!

Damit der Aktivurlaub auch positiv verläuft, sollte man während der Reise stets auf sein inneres Bauchgefühl hören. Zudem ist es ratsam, sich nicht zuviel auf einmal zuzumuten. Herrscht brütende Hitze, ist es sinnvoll am Tag nicht mehr Sporteinheiten zu absolvieren, als man das zu Hause tun würde, damit es nicht zu Kreislaufproblemen kommt.

Auch Leichtsinn und Draufgängertum sind Fehl am Platze und können rasch zu unangenehmen Verletzungen führen. Wer jedoch seinen Aktivurlaub in Maßen genießt, hat mehr von ihm und wird sich noch längere Zeit positiv an ihn zurückerinnern.

Grundinformationen und Hinweise zum Aktivurlaub

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: beautiful beach © Dana Heinemann - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom

Weitere Artikel zum Thema