Beliebte Sportarten für den Aktivurlaub

Dunkelhaariger Surfer auf Surbrett im Meer, Malediven

Bei einem Aktivurlaub stehen vor allem sportliche Aktivitäten im Vordergrund. Dabei hat man die Auswahl zwischen zahlreichen unterschiedlichen Sportarten.

Wer während seines Urlaubs nicht den ganzen Tag am Strand mit Faulenzen verbringen möchte und ihn stattdessen lieber aktiv gestalten will, kann einen Aktivurlaub machen.

So gibt es zahllose Angebote von Reiseveranstaltern, die die unterschiedlichsten Sportmöglichkeiten beinhalten, sodass für jede Vorliebe etwas dabei sein sollte.

Radsport

Zu den beliebtesten Sportarten für einen Aktivurlaub gehören vor allem Fahrradfahren und Mountainbiken. So bietet das Radfahren Unabhängigkeit und zugleich die Möglichkeit die Umgebung des Reiseziels zu erkunden.

Wenn dabei die ein oder andere Steigung absolviert werden muss, dient dies zugleich der Fitness.

Wassersport

Überaus beliebt bei Aktivurlaubern ist Wassersport, wie zum Beispiel Surfen. Dabei muss man nicht gleich in die Südsee reisen, gute Surfgebiete gibt es auch an der heimischen Nord- und Ostsee, wie z.B. St. Peter Ording oder Fehmarn.

Auch nach Holland ist es nicht allzu weit. Dort bietet die niederländische Küste zahlreiche Möglichkeiten zum Surfen, wie beispielsweise in Scheveningen. Für Anfänger ist vor allem das Binnengewässer sehr zu empfehlen.

Wer Surfen nicht anspruchsvoll genug findet, kann auch Wasserski fahren. Weitere aufregende und beliebte Wassersportarten sind Rafting sowie Kanu- oder Kajakfahren.

Klettern und Bergsteigen

Eine besonders interessante sportliche Herausforderung stellen Kletterreisen dar, bei denen man Klettern und Bergsteigen kann.

Dabei geht es in schwindelerregene Höhen, die grandiose Aussichten versprechen. Das Spektrum an Angeboten ist sehr vielfältig und reicht von Anfängerkursen in Kletterhallen bis zu aufwendigen Bergexpeditionen.

Da Bergsteigen jedoch nicht ganz ungefährlich ist, sollte man über genügend Kondition, gute Nerven sowie die richtige Ausrüstung verfügen und keine Höhenangst haben.

Beliebte Ziele für eine Kletterreise sind die Dolomiten, die Alpen und die Pyrenäen.

Nordic Walking, Jogging und Co.

Ein Aktivurlaub kann jedoch auch weniger aufregend gestaltet werden. So sorgen Wandern, Nordic Walking, Jogging, Beachvolleyball oder Golfen auf ungefährliche Weise für viel Bewegung.

Aktivurlaub im Winter

Sportlicher Aktivurlaub lässt sich nicht nur im Sommer betreiben. Auch im Winter gibt es vor allem in den Alpen und in Skandinavien zahlreiche Möglichkeiten für Wintersport.

Besonderer Beliebtheit erfreuen sich dabei Skifahren, Skilanglauf, Snowboarden, Eislaufen und Rodeln.

Grundinformationen und Hinweise zum Aktivurlaub

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: surfing maldives © pixelbelichter - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom

Weitere Artikel zum Thema