Wohltuende Massagegriffe für Babys Beine und Füße

Baby bekommt Fußmassage von Mutter

Es sollte sanft massiert werden; gekitzelt werden darf das Baby jedoch nicht

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Eine Babymassage ist eine schöne Möglichkeit, durch sanfte Berührungen die Eltern-Kind-Bindung zu stärken und dem Kind Liebe und Geborgenheit zu vermitteln. Die Massage von Beinen und Füßen bildet dabei den Einstieg in die Babymassage. Sie entspannt und beruhigt das Baby und sorgt für wohlige Zufriedenheit.

Die Massage vorbereiten

Ein geeigneter Zeitpunkt für die Babymassage ist gekommen, wenn das Kind

  • satt
  • zufrieden
  • wach und
  • aufmerksam

ist. Weil sein Körper rasch auskühlt, sollte die umgebende Lufttemperatur mindestens 24 Grad Celsius betragen. Auch das Massageöl, beispielsweise Mandelöl, sollte in den Händen vorgewärmt werden.

Die Babymassage kann mit einem kleinen Begrüßungsritual beginnen. Dazu kann man dem Kind beispielsweise die Handflächen zeigen und fragen, ob man es massieren darf. Grundsätzlich gilt, dass die Babymassage nur so lange dauert, wie das Kind sich damit wohlfühlt und kein Unbehagen zeigt.

Die indisch-schwedische Massage von Beinen und Füßen

Mittels verschiedener Massagegriffe werden nach dem Begrüßungsritual zunächst die Beine, in einem Mittelteil die Füße und schließlich wiederum die Beine des Kindes massiert, das Kind befindet sich dabei in Rückenlage.

  • Bei der Massage von Beinen und Füßen sollte mit sanftem Druck gearbeitet werden, da zu sanfte Berührung das Baby lediglich kitzeln würden.
  • Im Bereich der Gelenke ist jedoch Vorsicht angebracht; insbesondere die Drehbewegungen sollte man hier unterlassen und die Massage lieber etwas unterhalb der Gelenke wieder fortführen.
  • Wird durch die Massage der Zehengreifreflex ausgelöst, ist eine kurze Pause nötig, bis sich das Baby wieder entspannt hat.

Während der Massage kann der Massierende mit dem Baby sprechen und ihm beispielsweise sagen, was er gerade tut. Wer möchte, kann auch ein Lied summen; wichtig ist lediglich, Blickkontakt zu halten und sich voll und ganz dem Kind zuzuwenden.

Grundinformationen zur Babymassage

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Foot massage © Dmitry Naumov - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema