Tipps zur Rückenmassage

Mutter sitzt auf Lammfell, hat ihr Baby zwischen den Beinen liegen und massiert es

Zwei Massageübungen, die Babys Rücken guttun

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Bei der Babymassage darf natürlich auch Babys Rücken nicht vergessen werden. Massiert Mama oder Papa das Baby regelmäßig, so kann dadurch die Rückenmuskulatur gestärkt werden.

Für die Rückenmassage liegt das Baby auf einer weichen Unterlage in einem warmen Raum in Bauchlage. Babys, die ihr Köpfchen noch nicht selbst halten können, werden es am bequemsten finden, wenn der Kopf seitlich liegt, etwas ältere Babys können ihren Kopf dann selbst drehen, wie es ihnen am liebsten ist.

Massageübung 1

  • Zu Beginn legen Mama oder Papa ihre rechte Hand auf Babys linke Schulter.
  • Die andere Hand wird auf den nackten Po gelegt.
  • Die Hand, die sich an der Schulter befindet, massiert nun langsam zuerst zur Wirbelsäulenmitte und dann wieder nach links bis zum Po des Babys.
  • Sobald die Hand am Po angelangt ist, fängt die andere Hand an, die gleiche Bewegung nach oben bis zur Schulter auszuführen.

Massageübung 2

Auch die nächste Übung wird in Bauchlage ausgeführt.

  • Mama oder Papa legen ihre Hände auf die Schultern des Babys und massieren ganz langsam, aber mit etwas Druck, die Wirbelsäule hinab bis zum Po.
  • Nach dieser Babymassagenübung kann der gesamte Rücken massiert werden, indem man die Hände auf den Rücken des Babys legt und langsam von der Wirbelsäule nach außen massiert. Die rechte Hand von Mama oder Papa massiert dabei nach rechts, die linke nach links.
  • Danach massiert man leicht nach unten bis zum Po und anschließend nach oben zu den Schultern.

Grundinformationen zur Babymassage

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: babymassage © Nicole Effinger - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema