10. SSW - Mutter & Kind in der 10. Schwangerschaftswoche

Blaue 3-D-Grafik eines Embryos in der 10. Schwangerschaftswoche (10. SSW)

Weiterführende Informationen zur zehnten Schwangerschaftswoche - die Frühschwangerschaft neigt sich nun ihrem Ende zu

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Die werdende Mutter muss nun sehr häufig auf die Toilette. Organe und Extremitäten des Babys sind nun ausgebildet; es wird als Fötus bezeichnet.

Inhaltsverzeichnis des Artikels

In der 10. Schwangerschaftswoche haben sich die Organe des Kindes vollständig ausgebildet. Es wird als Fötus bezeichnet und hat eine Größe von etwa 2,5 bis 3 Zentimeter.

Die Mutter in der 10. SSW

Durch das stetige Wachstum der Gebärmutter merken nun die meisten Schwangeren, dass sie einen ständigen Harndrang haben. Dies ist jedoch nicht beängstigend und die normale Folge der immer größer werdenden Gebärmutter, die auf die Blase drückt.

Langsam steigert sich auch das Wohlbefinden der werdenden Mutter wieder. Die Übelkeit wird seltener, und auch die Müdigkeit wird besser. Dennoch gibt es etliche Schwangere, die bis in den vierten Schwangerschaftsmonat hinein oder sogar noch länger mit der Übelkeit kämpfen.

Einige Frauen entdecken in der zehnten Schwangerschaftswoche sogar schon den Ansatz eines Babybauches. Kindsbewegungen sind jedoch noch nicht zu spüren.

Bei einigen Frauen ist jetzt schon ein Babybäuchlein zu sehen
Bei einigen Frauen ist jetzt schon ein Babybäuchlein zu sehen

Ein aufgeblähter Bauch aufgrund von Verstopfung macht weiterhin vielen werdenden Müttern zu schaffen. Wer jetzt noch nicht auf Umstandskleidung umstellen möchte, kann die Hose beispielsweise lockern, indem er den obersten Knopf geöffnet lässt oder ein Haargummi durch das Knopfloch zieht und die Enden am Knopf befestigt.

Jetzt ist die Zeit, in der viele Frauen eine Veränderung der Haare und Haut bemerken - in diesem Fall kann es sinnvoll sein, die Pflegeprodukte zu wechseln. Für die richtige Wahl sollte man sich beim Friseur bzw. bei der Kosmetikerin beraten lassen.

Aufgrund der erhöhten Blutmenge kommt es bei einigen Schwangeren zu Kreislaufbeschwerden. Nun haben die Brüste spürbar an Größe zugenommen - es sollte jetzt auf einen gut sitzenden BH geachtet werden.

Worauf sollte man achten?

Zwischen der 9. und 12. SSW steht die erste große Vorsorgeuntersuchung an; der Frauenarzt macht einen Ultraschall und kontrolliert die Entwicklung des Kindes. Ob man die weiteren Untersuchungen ebenfalls vom Frauenarzt oder einer Hebamme durchführen lassen möchte, kann jede Frau selbst entscheiden.

Bei der ersten grossen Vorsorgeuntersuchung wird die Entwicklung des Kindes kontrolliert
Bei der ersten grossen Vorsorgeuntersuchung wird die Entwicklung des Kindes kontrolliert

Zwischen der 10. und 12. SSW kann die Chorionzottenbiopsie durchgeführt werden, bei der ein Nachweis über Stoffwechselerkrankungen sowie genetische Besonderheiten erfolgen kann. Wird diese Untersuchung - beispielsweise bei einer Risikoschwangerschaft - nicht vom Arzt empfohlen, müssen die Kosten dafür selbst getragen werden.

Um gegen Verstopfung und Darmbeschwerden anzugehen, sollte auf eine ballaststoffreiche Ernährung sowie eine ausreichende Trinkmenge geachtet werden. Zu empfehlen sind viel Gemüse, Obst sowie Vollkornprodukte und zwei bis drei Liter stilles Wasser oder Tee. Sind die Verstopfungen hartnäckig, können Flohsamen, Naturjoghurt oder eingeweichtes Trockenobst helfen.

Generell sollte bei der Ernährung auf eine ausreichende Menge an Folsäure und Jod geachtet werden. Eine zusätzliche Einnahme von Folsäure wird in Form von Präparaten empfohlen - diese sollte man mit seinem Arzt besprechen.

Neben dem Wechsel der Kosmetika kann man nun auch mit einer Hautpflege zur Vorbeugung von Schwangerschaftsstreifen beginnen; Bürsten- sowie Zupfmassagen von Busen, Bauch, Oberschenkeln und Po sind dabei hilfreich. Wichtig ist eine reichhaltige Pflegecreme - auf bestimmte ätherische Öle wie etwa Eisenkrautöl ist aufgrund der Wehen auslösenden Wirkung zu verzichten.

Bereits jetzt kann mit der Vorbeugung von Schwangerschaftsstreifen begonnen werden
Bereits jetzt kann mit der Vorbeugung von Schwangerschaftsstreifen begonnen werden
Ein sanftes Fitnessprogramm ist gut für Mutter und Kind
Ein sanftes Fitnessprogramm ist gut für Mutter und Kind

Auch weiterhin hilft ein sanftes Fitnessprogramm, das seelische und körperliche Wohlbefinden zu fördern. Zu empfehlen ist

Das Baby in der 10. Schwangerschaftswoche

Das Baby in der 10. SSW

Ab der zehnten Schwangerschaftswoche sind alle Organe und Extremitäten beim Baby ausgebildet. Es hat Arme und Beine, einen Kopf und alle Organe.

In den nächsten Wochen und Monaten müssen diese nur noch kräftig wachsen. Außerdem fehlen dem Baby noch die Feinheiten wie z.B. Körperhärchen oder Fingernägel.

Das Baby bewegt sich nun auch schon bewusst. Es wird "Fötus" und nicht mehr Embryo genannt. Inzwischen wiegt es bis zu zwei Gramm und ist etwa 2,5 bis 3 Zentimeter groß.

Es entwickeln sich immer mehr Gehirnzellen und auch die Anzahl an Zellen, die sich untereinander verbinden, nimmt zu. Die Entwicklung des Kindes erfolgt von oben nach unten; daher sind die Füße noch nicht so weit entwickelt wie etwa die Hände.

Dennoch sind die Fußgelenke und Zehen bereits zu erkennen. Des Weiteren lassen sich nun auch die Herztöne des Kindes messen.

Äußeres Ohr und die Nasenspitze wachsen in der 10. SSW. Während die Augenlider erst im Ansatz erkennbar sind, hat das Kind die Augen bereits weit geöffnet. Auch die Milchzahn-Anlagen sind nun vorhanden. Undifferenzierte Keimdrüsen, so genannte Gonaden, stellen vorerst die Geschlechtsorgane dar - bei Jungen kommt es nun zum ersten mal zur Bildung des Geschlechtshormons Testosteron.

Grundinformationen und Hinweise zum Schwangerschaftskalender

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis Trimester: 1.) siegerzelle © Sebastian Kaulitzki - www.fotolia.de - 2.) baby2 © ingenium-design.de - www.fotolia.de - 3.) Time to birth © Alena Ozerova - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: weekly development of a human fetus - week 10 © Sebastian Kaulitzki - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Hand hält Schild © purplequeue - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Schwanger © Frank Eckgold - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Pregnant woman getting ultrasound from doctor © Monkey Business - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: pregnant lady © memo - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Last month of pregnancy, body care, series.. © YouraPechkin - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: weekly development of a human fetus - week 10 © Sebastian Kaulitzki - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema