Safaris

Spannende Fahrten durch die Wildnis

Von Reiseveranstaltern angebotene Safaris werden oft auch Fotosafari oder Erlebnissafari genannt. Meist wird mit einer kleinen Gruppe im Geländewagen durch die wilde Landschaft gefahren und dabei die faszinierende Tierwelt bestaunt und fotografiert.

Löwin in Wüste, kommt auf Kamera zu
Löwin im Anmarsch © Kay G. - www.fotolia.de

Geschichte

Die Safari in ihrer ursprünglichen Form war eine afrikanische Jagdreise der besser gestellten, englischen Gesellschaft des 19. und frühen 20. Jahrhunderts, bei der es um die Erlegung von frei lebendem Großwild ging. Eine Safari versprach Abenteuer und vor allem Exklusivität, man konnte davon voller Stolz beim nächsten Empfang im englischen Club berichten.

Heutige Safaris

Formen

Heute ist das Schießen wilder Tiere aus Gründen des Artenschutzes selbstverständlich nicht mehr ohne weiteres möglich. Eine Safari in ihrer heutigen Form wird als Fotosafari durchgeführt. Es gibt unterschiedliche Arten von Safaris, so zum Beispiel

Beliebte Tiere und Länder

Die typischen Tiere, die man bei einer Safari bestaunen kann, werden als "Big Five" zusammengefasst; eine Gruppe, die aus

besteht. Doch auch andere Tiere, wie Giraffen, Zebras, Antilopen und Gazellen, kann man je nach Region zu Gesicht bekommen. Zu den beliebtesten Reiseländern, in denen Fotosafaris durchgeführt werden, zählen besonders

Sicherheit geht vor

Dabei werden die Touristen von erfahrenen Wildführern meist mit Geländewagen in jene Regionen Afrikas gebracht, in denen Großwild wie Elefanten oder Löwen in freier Wildbahn leben. Bei allen Ausflügen steht die Sicherheit der Teilnehmer an oberster Stelle.

Gute Veranstalter kennen die Gefahren frei lebender Tierherden genau und achten auf Paarungszeiten, Jungtiere und andere natürliche Faktoren. Daher ist auf einer Safari stets auf die Anweisungen des Führers zu hören.

Ein unvergessliches Erlebnis

Für Gäste ist die Safari oft ein Erlebnis, das bleibenden Eindruck hinterlässt. Auge in Auge mit der Natur haben sie hier die Möglichkeit, sonst nur aus dem Fernsehen bekannte Tiere aus der Nähe zu betrachten und zu fotografieren. Und wie einst die englischen Lords und Ladys können auch sie später stolz von ihrer beeindruckenden und abenteuerlichen Reise berichten.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Safaris

Die Geschichte der Safarireisen

Die Geschichte der Safarireisen

Safarireisen sind aus dem afrikanischen Tourismus nicht mehr wegzudenken. Das Geschäft ist lukrativ und lockt viele ausländische Urlauber nach Afrika.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen