Auf Reisen Kopfschmerzen keine Chance geben

Nahaufnahme junge Frau mit Kopfschmerzen hält sich die Schläfen

Viele Reisende kennen das: die Koffer sind gepackt, man macht sich auf den Weg in den Urlaub - weg vom stressigen Alltag, rein in ein paar entspannende Tage. Wenn da die Kopfschmerzen nicht wären, die viele Urlauber auf ihrem Weg begleiten.

Spannungskopfschmerzen sind bei vielen Menschen ein lästiger Reisebegleiter. Doch es gibt Tipps, wie man es erst gar nicht dazu kommen lassen muss: nämlich mit den richtigen Arzneimitteln im Handgepäck.

Autofahrten als Kopfschmerzauslöser

Wer eine längere Autofahrt bis zu seinem Reiseziel vor sich hat, für den empfiehlt sich ein so genanntes Kombinationspräparat. In Sachen Kopfschmerzmittel bedeutet dies, dass das Medikament Acetylsalicylsäure (ASS), Paracetamol und Koffein enthält. Während ASS und Paracetamol schmerzlindernde Eigenschaften haben, wird diese von Koffein zusätzlich verstärkt, sodass Kombi-Präparaten die beste Wirkung nachgesagt wird.

Je nach Stärke der Schmerzen sollten ein bis zwei Tabletten mit Flüssigkeit eingenommen werden.

Kopfschmerzen im Flugzeug

Flugreisende sollten zusätzlich auf eine hohe Flüssigkeitszufuhr achten, denn an Bord der Flugzeuge ist die Luftfeuchtigkeit gering, was zu einem erhöhten Flüssigkeitsverlust führt. Zudem ist auch der Luftdruck niedrig - es kommt zu einer verminderten Sauerstoffversorgung des Körpers, was Kopfschmerzen verstärken kann.

Um diesen vorzubeugen, empfehlen Experten etwa 150 Milliliter Wasser, Kräutertee oder Fruchtsäfte pro Stunde.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: young blond woman having a headache close up © Dusan Zidar - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom

Weitere Artikel zum Thema