Reisemedizin

Mit der richtigen Reiseapotheke und Vorsorge gesund reisen

Das Reisen in exotische Länder erfordert oft eine besondere medizinische Vorbereitung. In Apotheken kann man sich für seinen Medizinkoffer beraten lassen. Vorsorge ist hier besser als späte Reue.

Reisemedizin - Erste Hilfe Set auf Weltkarte
Travel aid © Shirley Hirst - www.fotolia.de

Oftmals erkrankt ein Mensch gerade dann, wenn er den Stress des Alltags hinter sich lässt und einige Wochen Körper wie Geist auf Sparflamme setzt. So verwundert es nicht, dass gerade auf Reisen und im Urlaub Reisende erkranken.

Und muss es auch nicht die schlimmste Erkrankung sein, bereits für die kleinen Leiden unterwegs ist sie immens wichtig - die Wahl der richtigen Reisemedizin.

Die Ausstattung der Reiseapotheke

Unabhängig von Impfungen, die je nach Zielort der Reise sinnvoll oder verpflichtend sind, gehört ein klug zusammengestellter Koffer voller Reisemedizin ins Gepäck eines jeden Reisenden. Grundlagen wie

sollten dabei ebenso einen festen Stamm im Medizinkasten einnehmen wie Medikamente gegen

Bei Ferneisen, in Gebiete mit entsprechendem Infektionsrisiko gibt es einige Impfungen, die von der Ständigen Impfkommission empfohlen werden. Dazu gehören Impfungen

Zudem lassen sich vor Reiseantritt meistens schnell Informationen einholen, welche Gefahrenquellen für die Gesundheit das anvisierte Ziel am ehesten darstellen, so dass man die eigene Reiseapotheke individuell auf die Anforderungen des eigenen Urlaubsortes abstimmen kann.

Hier sollte das Prinzip Vorsicht absolute Priorität haben. Also lieber eine kleine Tasche mehr für die eigene Reisemedizin mitnehmen als am fernen Urlaubsort plötzlich von Symptomen geplagt werden, für die man keine Arznei dabei hat.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Allgemeine Artikel zur Reisemedizin

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen