Körperkunst

Bodyart bezeichnet die künstliche Modifizierung des menschlichen Körpers

Bei der sogenannten Körperkunst, oftmals auch als Bodyart bezeichnet, ist der menschliche Körper bzw. Teile des Körpers der Mittelpunkt des Kunstwerkes. Typische und bekannte Formen der Körperkunst sind vor allem Bodypainting, Tattoos und Piercings.

Nahaufnahme junge dunkelhaarige Frau hat Gesicht auf Hand gestützt, am Arm Grafik Tattoo, geschwungene Linien
natural beauty 4/2 sw © Patrizia Tilly - www.fotolia.de

Die Körperkunst ist mit Sicherheit so alt wie die Menschheit selbst und ist aus den vergangenen, bestehenden und künftigen Kulturen nicht wegzudenken. Körperkunst kann aus

bestehen und findet je nach Bedarf oder Zweck ihre Anwendung. Die wohl mit Abstand verbreitetste Art der Körperkunst ist die unmittelbar am Körper praktizierte bildliche Darstellung. Sei es nun eine Körperbemalung mit Henna oder anderen wasserlöslichen Farben oder durch Tätowierung mit einer irrevesiblen Farbeinbringung unter die Haut, die als dreidimensionale Leinwand hinhalten muss.

Trends in Sachen Körperkunst

In den letzten Jahren suchte man nun neben der herkömmlichen Körperkunst nach neuen spektakulären Acts und kam auf etwas ungewöhnliche Sitten, wobei das Bodypiercing noch zu den Arglosen zählt. Bei dieser Art "Kunst" bleibt kaum ein Körperteil verschont und Ohren, Nase oder Augenbrauen sind die harmlosesten Träger von Ringen, Schrauben, Kugeln und anderen Metallteilen.

Permanente und reversible Formen der Körperkunst

Die Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten ist sehr groß; man unterscheidet permanente und reversible Formen. Zum dauerhaften Körperschmuck zählen mitunter

  • Tätowierungen
  • Piercingschmuck
  • Metallimplantate
  • Branding und
  • Body Modification,

während der reversible Schmuck beispielsweise aus

besteht. Es sind in erster Linie Jugendliche, die mit solchen Maßnahmen ihre Körper verstümmeln, ungeachtet der möglichen gesundheitlichen Schäden, die durch solche Eingriffe entstehen können. Körperkunst gibt vor allem Jugendlichen die Möglichkeit, sich selbst zu definieren und ihrem Lebensgefühl Ausdruck zu geben.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zur Körperkunst

Allgemeine Artikel zum Thema Körperkunst

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen