Wie man sich vor Kriminalität schützen kann

Alarmanlage an weißer Hauswand

Kriminalität ist ein ernstzunehmendes Problem unserer Gesellschaft. Unter diesem Begriff wird dabei die Gesamtheit aller Straftaten zusammengefasst, welche innerhalb eines Staates als solche definiert sind. Doch was kann man als Privatperson alles tun, um sich möglichst effektiv gegen Kriminalität zu schützen?

Risiken im Alltag minimieren

Zunächst einmal kann der eigene Alltag so gestaltet werden, dass man das Risiko Opfer einer kriminellen Handlung zu werden minimiert. Dies bedeutet beispielsweise, sich abends nicht mehr in bestimmten Gebieten der Stadt aufzuhalten. Schließlich gibt es insbesondere in Großstädten soziale Brennpunkte, in welchen es häufig zu kriminellen Vorfällen kommt.

Gleichzeitig sollte man selbst im Alltag wachsam sein und überlegt handeln. So vermeidet man beispielsweise fahrlässiges Handeln, wie es beim Offenlassen der Wohnungstüre der Fall wäre. Darüber hinaus fallen einem so vielleicht Unstimmigkeiten auf, wodurch ein Verbrechen verhindert werden kann.

Direkter Schutz

Des Weiteren können Maßnahmen ergriffen werden, welche einen direkten Schutz vor kriminellen Übergriffen darstellen. Hierunter fallen beispielsweise Alarmanlagen und einbruchsichere Fenster. Sollte es dann nämlich beispielsweise durch Verbrecher zum Versuch kommen, die eigene Wohnung auszurauben, dann ist dieses Unterfangen erheblich erschwert.

Es gibt jedoch noch weitere Maßnahmen, welche für den eigenen Schutz ergriffen werden können. In diesem Zusammenhang denke man nur an Selbstverteidigungskurse und das stete Mitführen eines Pfeffersprays. Sollte es dann einmal zu einem direkten Überfall kommen, kann man darauf vertrauen, sich zumindest rudimentär verteidigen zu können.

Oft reicht eine solche erste Verteidigung dann auch aus, um den Verbrecher zu verschrecken. Schließlich rechnen nur die wenigsten Kriminellen damit, dass sich ein scheinbar wehrloses Opfer im ersten Moment vehement zu verteidigen weiß.

Indirekter Schutz

Letztlich können noch Maßnahmen ergriffen werden, welche nur einen indirekten Schutz vor Kriminalität darstellen und zumeist erst nach deren Eintreten greifen. Hierunter fallen unter anderem Versicherungen, beispielsweise eine Rechtsschutzversicherung. Dank dieser kann darauf vertraut werden, dass nach einem solchen Verbrechen der Schaden ersetzt wird oder das Geld für einen gerichtlichen Prozess bereit steht.

Solche Maßnahmen sorgen somit dafür, dass zumindest darauf vertraut werden kann, dass der Verbrecher seine gerechte Strafe erhält und der persönliche Schaden ersetzt wird.

Insgesamt gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich vor Kriminalität zu schützen. Werden all diese Aspekte nach den eigenen Möglichkeiten ausgeschöpft, kann man sich sicher sein, kaum noch Opfer eines kriminellen Übergriffs werden zu können.

Grundinformationen und Hinweise zur Sicherheit

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: alarmanlage © Martina Berg - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom

Weitere Artikel zum Thema