Körperschmuck

Tattoos und Piercings: Den Körper verändern und verschönern

Tribal-Rückentattoo

Das Bedürfnis nach Individualität in der Gesellschaft wird immer stärker. Das zeigt sich nicht nur an Kleidung und Haarschnitten, sondern auch der eigene Körper kann individualisiert werden. Dabei sind viele Einflüsse aus Bräuchen und Traditionen von Völkerstämmen zu erkennen.

Zungenpiercing

Körperzierde, die unter die Haut gestochen wird

Vor allem bei jungen Frauen, aber auch vielfach bei jungen Männern findet man sogenannte Piercings. Das sind Schmuckstücke, die durch die Haut mit dem Körper verbunden sind. Dazu werden zuvor mit einer Nadel zwei Öffnungen durch die Haut gestochen; in dem entstehenden Wundkanal wird dann der Piercingschmuck befestigt. Die beliebtesten Piercings sind wohl die in der Augenbraue, in der Nasenwand, dem Bauchnabel und der Unterlippe. Sehr beliebt im Bereich des Körperschmucks sind außerdem Tattoos. Mit Tinte wird dabei ein Motiv in die zweite Hautschicht gestochen. Dies kann in schwarz-weiß, oder aber auch in den buntesten Farben gestochen werden. Unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen zeichnen sich dabei regelrechte Trends in der Motivwahl ab. Die Entfernung von Tattoos ist oft recht kostspielig und schmerzhaft; daher sollte eine Tätowierung stets gut überdacht werden. Eine Alternative sind begrenzt haltbare Hennatattoos.

Körperschmuck