Wäschewaschen

Das Waschen der Wäsche und Kleidung von Hand oder in der praktischen Waschmaschine

Wäschewaschen kann man entweder ganz herkömmlich mit der Hand, wofür es auch spezielle Handwaschmittel zum Beispiel für Reisen gibt, oder ganz praktisch mit der Waschmaschine. Je nach Art der Kleidung muss auf Waschtemperatur und Waschmittel geachtet werden.

Mann in Küche steckt Wäsche in Waschmaschine
Laundry © Gabi Moisa - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Wäschewaschen

Das Waschen der Wäsche gehört zu den hygienischen Maßnahmen der meisten Kulturen. Bei längerem Tragen verschmutzt die Wäsche, sowohl von innen durch Körperschweiß als auch von außen durch Staub und möglicherweise Flecken, und sie sollte dann gereinigt werden.

Traditionelle Waschweisen

In vielen Kulturen erfolgt die Wäsche der Kleidung nach wie vor von Hand und mit zum Teil abenteuerlichen Hilfsmitteln. In manchen Ländern wird Kleidung in Flüssen oder Seen gewaschen, andernorts in Zubern mit Waschbrettern. Auch die Verwendung des Waschzusatzes ist unterschiedlich, so ist zum Beispiel das Waschen mit Nüssen bekannt oder die Verwendung tierischer Produkte.

Waschen mithilfe der Waschmaschine

In den allermeisten deutschen Haushalten ist eine private Waschmaschine vorhanden, in der die Wäsche je nach Beschaffenheit und Verschmutzungsgrad mit 40, 60 oder 95 Grad Celsius gewaschen werden kann. Spezielle Programme gibt es für Synthetikgewebe, Seide und Wolle.

Der Maschinenwäsche wird ein Waschpulver und nach Geschmack auch ein Weichspüler zugegeben. Von Hand werden heute nur noch sehr empfindliche und einlaufgefährdete Materialien gewaschen.

Die Waschmaschine steht meist in einem Kellerraum, einer Waschküche oder im Badezimmer, bei großen Wohnküchen manchmal auch in der Küche selbst.

Waschen im Waschsalon

Wer keine eigene Waschmaschine besitzt, weil er zum Beispiel öfter umzieht oder nur vorübergehend an einem Ort wohnt, der hat die Möglichkeit, seine Wäsche in einem professionellen Waschsalon waschen zu lassen. Dabei kann er sich für eine Reinigung entscheiden, die die Wäsche anschließend auch trocknet, bügelt und säuberlich zusammenlegt.

Oder er sucht einen Waschsalon auf, in dem Waschmaschinen gegen ein kleines Entgelt zur Benutzung stehen. Meist gibt es dort auch Wäschetrockner, so dass die Wäsche schon trocken wieder nach Hause mitgenommen werden kann.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zum Wäschewaschen

Stoffe von A bis Z - Informationen und Pflegehinweise für die Wäsche

Stoffe von A bis Z - Informationen und Pflegehinweise für die Wäsche

Kleidung kann aus vielen verschiedenen Stoffen hergestellt werden; beim Waschen gibt es eine Menge Pflegehinweise zu beachten.

Tipps zum Waschen von Mischgewebe

Tipps zum Waschen von Mischgewebe

Generell sollte man sich immer an die Pflegehinweise auf den eingenähten Etiketten halten. Mischgewebe ist dabei besonders pflegeleicht - man sollte allerdings auf eine niedrige Drehzahl beim Schleudern achten.

Worauf es bei der Handwäsche ankommt

Worauf es bei der Handwäsche ankommt

Besonders zarte und feine Stoffe wie Spitze und Seide sollten immer per Hand gewaschen werden. Vom anschließenden Trocknen auf der Heizung wird abgeraten.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen