Thermotherapie

Heilung durch Wärme mittels Infrarotlicht

Bei der Thermotherapie sollen Schmerzen durch Wärme gelindert werden. Außerdem wird durch die Wärmebehandlung die Durchblutung angeregt. Die Anwendung wird z.B. mit Heizkissen, Wickel oder Lichtstrahlung vorgenommen.

Junge Frau liegt im Bett, hat Schlafstörungen
insomnia © LanaK - www.fotolia.de

Bei der Thermotherapie wird die Durchblutung eines Körperabschnittes oder eines einzelnen Organes gezielt gefördert, um so den natürlichen Heilungsprozess in diesem Bereich anzustreben bzw. zu fördern. Außerdem wird der gesamte Stoffwechsel durch die durchblutungsfördernde Wärmetherapie angeregt.

Anwendungsformen

Die Anwendungsform der Thermotherapie unterscheidet sich je nach Erkrankung. Die Behandlung kann durch

erfolgen. Behandlungsbedürftige tieferliegende Regionen im Körper werden durch Infrarot- oder Diathermiegeräte erreicht, denn diese Geräte strahlen elektromagnetische Lang- und Kurzwellen aus.

Anwendungsgebiete

Eine Thermotherapie kann bei folgenden Erkrankungen und Beschwerden helfen:

Die Thermotherapie in Form von Wadenwickel wird besonders gerne bei Kindern angewendet, um die Körpertemperatur bei fieberhaften Infekten zu senken.

Bei der Anwendung einer Thermotherapie sollte vorher ein Arzt konsultiert werden, denn einige Erkrankungen können durch Wärmeeinwirkung negativ beeinflusst und verschlimmert werden.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zur Thermotherapie

Allgemeine Artikel zur Thermotherapie

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen