Aromatherapie

Stimulation von Körper und Geist durch anregende Düfte

Die Aromatherapie ist ein Teilgebiet der Phytotherapie. Durch den Geruch von ätherischen Ölen sollen positive Auswirkungen auf den Gemütszustand oder Körper erzielt werden. Aufgenommen werden die verwendeten Duftstoffe über Haut oder Atmung.

Aromatherapie: Weiße Handtücher, Orchidee, Kerze
Aromatherapy © Chiran - www.fotolia.de

Unter Aromatherapie versteht man die Wissenschaft von der Bedeutung pflanzlicher Essenzen, vornehmlich ätherische Öle, bei der Behandlung von Krankheiten. Sie zielt auf eine ganzheitliche Behandlung von Körper, Geist und Seele ab, da diese Faktoren nicht einzeln zu betrachten sind, sondern immer als Einheit.

Wirkungsweise

Damit die Harmonie, also Gesundheit, wiederhergestellt wird, verwendet die Aromatherapie Düfte und ätherische Öle, um den Menschen im Ganzen zu harmonisieren. Diese können gegen viele körperliche, geistige und seelische Beschwerden eingesetzt werden.

Doch aufgrund ihrer vielschichtigen Wirkung auf die Körperchemie des Menschen gehört die Aromatherapie in die Hände eines qualifizierten Therapeuten (Arzt, Heilpraktiker, Aromatherapeut).

Ätherische Öle können auf unterschiedliche Art auf den Körper einwirken:

  • Einwirkung auf den Geruchssinn
  • Direkte Einwirkung auf die Organe
  • Antibiotische Wirkung
  • Wundheilung

Die Aromatherapie ersetzt nicht die Schulmedizin, sondern wird vielmehr als eine wohltuende Begleittherapie betrachtet. Die von ihr angewandten Düfte und ätherischen Öle werden meist in Duftlampen verwendet, was sich besonders bei geistigen und seelischen Disharmonien als positiv ausgewirkt hat.

Häufig mischt man die Essenzen auch in

damit sich über den Hautkontakt ihre Wirkung entfalten kann. Derartige kosmetische Anwendungen wirken sich nicht nur angenehm auf Psyche und Geist aus, sondern auch auf körperlicher Ebene, da die Substanzen der ätherischen Öle über die Haut in die Blutbahn gelangen und dort desinfizierend, entschlackend oder ausleitend auf den Körper einwirken können.

Beliebte Öle zur Anwendung für die Aromatherapie

Zu den ätherischen Ölen, die besonders gerne für die Aromatherapie genutzt werden, gehören u.a.

  • Zitrone
  • Lavendel
  • Thymian
  • Salbei und
  • Jasmin

Die Aromatherapie ist eine nicht zu unterschätzende ganzheitliche Kurform, welche besonders durch ihren entspannenden oder auch anregenden Charakter viel Gutes zur Heilung von Beschwerden jeglicher Art beitragen kann.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zur Aromatherapie

Interessante Artikel zur Aromatherapie

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen