Nebenwirkungen

Geprüfte Nebenwirkungen sind in der Packungsbeilage aufgeführt

Nicht erwünschte Auswirkungen neben der Hauptwirkung eines Arzneimittels werden als Nebenwirkungen bezeichnet. Die Hinweise des Arztes oder Apothekers sowie der Beipackzettel der Medikamentenpackung geben Aufschluss über mögliche Nebenwirkungen.

Rote Pillen auf einem Beipackzettel mit der Aufschrift Nebenwirkungen
pillen © Travelfish - www.fotolia.de

Prüfung der Arzneimittel auf deren Wirkungen

Bevor ein Arzneimittel als solches zugelassen wird, gibt es umfangreiche Verfahren, bei denen einerseits die Wirkung des Medikaments und andererseits auch seine möglichen Nebenwirkungen untersucht werden. Jedes Medikament, das verkauft wird, hat einen entsprechenden Beipackzettel, aus dem der Patient die möglichen Wirkungen und Nebenwirkungen des Medikamentes entnehmen kann. Grundsätzlich kann davon ausgegangen werden, dass alle Medikamente, bevor sie in den Apotheken zum Verkauf kommen, so geprüft wurden.

Etwa die Hälfte aller Medikamente ist nicht frei verkäuflich, sondern nur auf ärztliches Rezept zu bekommen. Das heißt, der Arzt, der seinem Patienten dieses Medikament verschreibt, weiß über die Nebenwirkungen und der Folgen für seinen Patienten Bescheid.

Nebenwirkungen können, müssen aber nicht auftreten

Nebenwirkungen bei Medikamenten sind nicht erwünschte Wirkungsweisen, die auftreten können, aber nicht auftreten müssen. Alle Menschen reagieren auf die Einnahme von Medikamenten anders. Viele der Nebenwirkungen, die im Beipackzettel erläutert sind, verschwinden entweder wenn das Medikament abgesetzt wird oder nach einer Gewöhnung an das Mittel. Medikamente mit starken Nebenwirkungen gibt es selten, doch gerade Personen, die allergisch sind, müssen die Beipackzettel besonders genau lesen.

Entscheidung für ein alternatives Mittel

Manchmal gibt es die Möglichkeit, bei Medikamenten mit starken unerwünschten Nebenwirkungen auf ein alternatives Produkt auszuweichen. Ähnlich verhält es sich, wenn ein Medikament seine Nebenwirkung erst im Zusammenhang mit der Einnahme eines anderen Medikamentes entfaltet. Ärzte und Apotheker sind in jedem Fall zurate zu ziehen.

Beeinflussung der Wirkung durch Lebensmittel

Es gibt einige Nebenwirkungen, die der Patient bewusst verhindern kann; so ist bei bestimmten Nahrungsmitteln bekannt, dass diese die Wirkung eines Medikaments beeinflussen können. Zu diesen Lebensmitteln gehören zum Beispiel

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Nebenwirkungen

Artikel über Nebenwirkungen von Arzneimitteln

Wirkung, Anwendung und Nebenwirkungen unterschiedlicher Reinigungsmittel

Wirkung, Anwendung und Nebenwirkungen unterschiedlicher Reinigungsmittel

Ob es um die Reinigung von Böden, Fenstern oder Geschirr geht - das Angebot an Reinigungsmitteln ist mittlerweile riesengroß.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen