Schnittlauch

Ein beliebtes Kraut in der Küche, das das Blut reinigt

Der Schnittlauch gehört zu den beliebtesten Kräutern der Küche. Als Gewürz findet er Verwendung in Salaten, Suppen oder auf dem Brot. Ihren vollen Geschmack kann die Pflanze am besten entfalten, wenn sie frisch gegessen wird. Doch auch als Heilpflanze findet der Schnittlauch Verwendung. So kann er bei Appetitlosigkeit und Frühjahrsmüdigkeit ebenso helfen wie bei Blähungen oder einer Darmentzündung.

Ansicht von oben: Frische grüne Kräuter im Kübel
Aromates © KiWiE - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Schnittlauch

Systematische Einteilung

  • Ordnung: Spargelartige (Asparagales)
  • Familie: Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae)
  • Unterfamilie: Lauchgewächse (Allioideae)
  • Tribus: Allieae
  • Gattung: Lauch (Allium)
  • Art: Schnittlauch

Inhaltsstoffe und Verwendung in der Küche

Schnittlauch verfügt über zahlreiche wertvolle Vitamine und Mineralstoffe. Zu den Bestandteilen gehören mitunter:

Die Pflanze ist den meisten Menschen vor allem als Gewürz in der Küche bekannt. Hier wird Schnittlauch zum Beispiel zum Verfeinern von

verwendet. Auch die violetten Blüten des Schnittlauchs kann man essen, zum Beispiel als Zugabe in einem gemischten Salat.

Medizinische Verwendung

Der Schnittlauch hat jedoch auch eine heilende Wirkung und wird daher zu den Heilpflanzen gezählt. Der Stängel des Schnittlauchs enthält unter anderem Vitamin C und Eisen.

Wirkung und Anwendungsgebiete

Er wird zur Behandlung von

verwendet. Der Schnittlauch wirkt

  • appetitanregend
  • harntreibend und
  • schleimlösend.

Anwendungsart

Die beste Wirkung erzielt man, wenn man den Schnittlauch frisch und nicht getrocknet verwendet. Entweder man pflanzt ihn im Garten an oder kauft sich eine Schnittlauchpflanze im Topf, die in vielen Supermärkten erhältlich ist. So hat man immer frischen Schnittlauch zum Kochen und Essen.

Schnittlauch kann auch eingefroren werden, ohne seinen Geschmack oder die heilsame Wirkung zu verlieren. Wichtig ist jedoch, den Schnittlauch nicht mitzukochen, da sonst ein Großteil der Wirkstoffe verlorengeht. Der Schnittlauch sollte immer roh verzehrt werden oder roh auf das nicht mehr heiße Essen (z.B. Suppe) gestreut werden.

Im Gegensatz zu vielen anderen Heilpflanzen muss der Schnittlauch nicht als Tee aufgekocht oder als Kaltauszug zubereitet werden, um seine Wirkung zu entfalten. Er wird wie ein Gewürz zusammen mit dem normalen Essen verzehrt.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Schnittlauch

Allgemeine Artikel zum Thema Schnittlauch

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen