Gewürznelken in der Natur, Küche und Heilkunde

Fast jeder kennt die aromatischen Gewürznelken, die in der Küche vielseitige Verwendung finden. Typisches Einsatzgebiete sind etwa weihnachtliches Gebäck oder Glühwein. Das Nelkenöl und die Gewürznelken sind auch ein pflanzliches Arzneimittel. So helfen sie beispielsweise bei Halsschmerzen oder Magen-Darm-Beschwerden. Lesen Sie über die Wirkung und Verwendungsmöglichkeiten von Gewürznelken.

Merkmale, Standorte und Verwendung der Gewürznelken als Heilmittel und Gewürz in der Küche

Der Gewürznelkenbaum heißt mit botanischem Namen Syzygium aromaticum und er gehört zu der Familie der Myrtengewächse. Zu den Hauptbestandteilen der Gewürznelke gehören unter anderem

  • Aceteugenol
  • Caryphyllen
  • Eugenol
  • Oleanolsäure und
  • Salicylate.

Gesundheitliche Vorzüge der Gewürznelke

Sie wirken

  • antimikrobiell
  • lokalanästhetisch
  • krampflösend
  • keimtötend
  • schmerzstillend
  • magenstärkend
  • verdauungsfördernd
  • kräftigend
  • blähungswidrig und
  • wundheilend.

Die hauptsächliche Anwendung liegt bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum sowie bei Halsschmerzen. Aber auch bei

werden Gewürznelken verwendet.

Anwendungsart der Gewürznelke

Man kennt die Methode, bei Zahnschmerzen auf einer Nelke zu kauen und diese dann wieder auszuspucken, dies wirkt lokal schmerzbetäubend. In solch einer schmerzhaften Situation leisten getrocknete Nelkenknospen regelrecht eine Erste Hilfe und können durchaus dabei helfen die Zeit bis zum Montagmorgen zu überbrücken. Bereits eine Nelke langsam zerkaut, lindert die Zahnschmerzen ebenso als auch die auftretenden Schmerzen nach einer Wurzelbehandlung oder entzündete Stellen im Mundraum.

Nelkenöl in den Naturheilkunde
Nelkenöl wird vielfältig eingesetzt - z.B. zur Schmerzbehandlung

Da die Nelken eine keimtötende und folglich desinfizierende Wirkung entfalten können, bieten sich bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum Mundspülungen mit dem Inhaltsstoff des Nelkenöls an. Solch eine Nelken-Mundspülung lässt sich sehr rasch selbst aus Wasser und zehn Tropfen 100% reines Nelkenöl herstellen und sollte bei Beschwerden mehrmals täglich zum Einsatz gebracht werden. Übelkeit erregender Mundgeruch wird durch das Kauen von Nelkenknospen ebenso gelindert als auch bei Halsschmerzen ein mit Nelken aufgebrühter Kaffee, der langsam Schluck für Schluck getrunken werden sollte.

Und da wir gerade beim Trinken sind, ist der Weg zur Verdauung natürlich nicht weit. Selbst hier zeigen sich die Knospen der Nelke richtig stark, denn gerade bei Verdauungsbeschwerden wirken die ätherischen Öle auf den Magen-Darm-Trakt beruhigend und krampflösend.

Schnell, bekömmlich und wirksam lässt sich hier ein Nelkentee aus kochendem Wasser und zwei bis drei frischen Nelkenknospen aufbrühen. 3-mal täglich je eine Tasse Nelkentee, werden nicht nur unangenehme Blähungen vertreiben.

Auch in der Zahnmedizin wird Nelkenöl teilweise eingesetzt. Nelkenöl ist auch Bestandteil einiger Fertigarzneien, die Verdauungsbeschwerden lindern wollen. In der Aromatherapie wird das Nelkenöl unter anderem mit Wasser zur Verdunstung bei Infektionskrankheiten in der Duftlampe verdampft.

Auf der seelischen Ebene will das Nelkenöl helfen, alte Belastungen loszulassen. Äußerliche Anwendung kann es in Form von Kompressen und Umschlägen >bei schlecht heilenden Wunden finden.

Die krampflösenden Eigenschaften macht man sich in Massageölen zu Nutze. Die Gewürznelke oder das Öl verwendet man

  • in Tinkturen
  • in Teemischungen oder
  • als Bestandteil von Magenbittern.

Nelkenöl ist weiterhin in Mundwässern und einigen Zahnpasten enthalten. Es findet auch in der Parfüm-, Likör- und Kosmetikindustrie Verwendung.

Die Einnahme von im Haushalt üblichen Mengen an Gewürznelken ist unbedenklich. Das Nelkenöl allerdings kann gewebereizend sein und hat giftige Eigenschaften, deshalb darf es nicht in Selbstbehandlung angewendet werden.

Richtige Dosierung der Gewürznelke

Wichtig: Reines Nelkenöl kann zu Haut- und Schleimhautreizungen führen. Am besten verwendet man dieses Öl nur hochverdünnt mit Wasser und verzichtet vorsichtshalber während einer Schwangerschaft ganz auf die Verwendung.

Da frische Nelken am meisten des wertvollen ätherischen Öls enthalten, sollte man diese bevorzugt auswählen. Die Frische lässt sich sehr leicht daran erkennen, dass gute Nelken ins Wasser gelegt, stets nach unten absinken.

Heilpflanze 2010: Kleine gesundheitliche Helfer in Form der Nelkenknospe

Sie wurde zur "Heilpflanze 2010" gewählt und gilt nicht nur in der Küche als sehr aromatisches Mittel zum Aufpeppen unterschiedlicher Speisen, sondern viel mehr als ein kleiner Helfer bei der einen oder anderen Beschwerde. Die Nelke und besonders ihre Knospen sind der Geheimtipp in jeder großmütterlichen gesundheitlichen Schatzkiste und das mit Recht.

Verwendung der Gewürznelke in der Küche

Nelken in Plätzchen
Nelken sind eine beliebte Zutat bei dem Plätzchenbacken

Erntet man die noch nicht geöffneten Blüten des Gewürznelkenbaumes und trocknet diese anschließend, so werden daraus die Gewürznelken, die wir gerne in der Weihnachtszeit verwenden. Mit der Blume namens Nelke ist die Gewürznelke nicht verwandt.

Im Supermarkt erhält man die Gewürznelke als eigenständiges Gewürz oder auch in Kombination mit anderen Gewürzen als Gewürzmischung. Es handelt sich dann entweder um ganze getrocknete Blütenknospen oder auch um gemahlene Nelken. Man zählt die Gewürznelke zum "Prisengewürz", weil man davon immer nur geringe Mengen zum Würzen süßer und herzhafter Speisen verwendet.

In der Küche kommen die Gewürznelken hauptsächlich in der Weihnachtsbäckerei zum Einsatz. Auch Glühwein wird damit gewürzt.

Sie werden aber auch auf vielerlei Art zum Würzen eingesetzt, zum Beispiel für Sauerkraut und Rotkohl. Schon wenige Nelken reichen, denn sie besitzen eine starke Würzkraft und haben ein ganz typisches Aroma.

Es gibt sowohl die ganzen Nelken als auch ein geriebenes Pulver. Nelken passen auch zu

sowie zu schwer verdaulichen Speisen.

Merkmale und Standorte der Gewürznelke

Er kann eine Wuchshöhe bis zu zwanzig Metern erreichen. Die spitzen, eiförmigen und ledrigen Laubblätter sind ganzrandig. Die weiß bis rosafarbenen Blüten stehen in dreigabeligen Dolden.

Blätter, Blüten und Rinde verströmen einen intensiven charakteristischen Geruch. Die dunkelroten Beerenfrüchte erinnern an eine kleine Olive. Die Gewürznelken sind die ganzen Blütenknospen, die so lange getrocknet werden, bis sie eine rotbraune Farbe haben. Diese stammen von einer veredelten und in Kultur gezüchteten Art des Gewürznelkenbaumes.

Ursprünglich ist der tropische und immergrüne Baum auf den Molukken, einer Inselgruppe im östlichen Indonesien und den südlichen Philippinen beheimatet, wird heute aber vorwiegend auf Sansibar und Pemba kultiviert. Die Nelken werden heute hauptsächlich aus

importiert.

Der Gewürznelkenbaum bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Am besten gedeiht er bei Dauerwärme, aber nicht heiß und einer stets hohen Luftfeuchte.

Quellen:

  • Andrew Chevallier: Das große Lexikon der Heilpflanzen: 550 Pflanzen und ihre Anwendungen, Dorling Kindersley Verlag GmbH, 2017, ISBN 3831032327
  • Ingrid Schönfelder, Peter Schönfelder: Das neue Handbuch der Heilpflanzen: Botanik, Drogen, Wirkstoffe, Anwendungen, Kosmos, 2004, ISBN 3440093875
  • Mannfried Pahlow: Das große Buch der Heilpflanzen: Gesund durch die Heilkräfte der Natur, Nikol Verlagsgesellschaft, 2013, ISBN 3868201912
  • Karin Buchart, Miriam Wiegele, Andreas Leitner: Die Natur-Apotheke: Das überlieferte und neue Wissen über unsere Heilpflanzen, Servus, 2019, ISBN 9783710401718
  • Vital Experts: HEILPFLANZEN - Das Naturheilkunde Buch, 2019, ISBN 1713160064
  • Ursel Bühring: Alles über Heilpflanzen: Erkennen, anwenden und gesund bleiben Kindle Ausgabe, Verlag Eugen Ulmer, 2007, ISBN 3800149796
  • Ursel Bühring: Heilpflanzenrezepte: Die besten aus der Freiburger Heilpflanzenschule, Verlag Eugen Ulmer, 2014, ISBN 3800179962
  • Siegrid Hirsch: Kräuter-Rezeptbuch: Hausmittel & Salben, Säfte & Marmeladen, Kräuterwein & Liköre, Essig & Öl, Freya, 2014, ISBN 3902540001
  • Peter Emmrich: Kurzcharakteristik Die Kraft der Heilpflanzen, Weg zur Gesundheit, 2017, ISBN 3925207317
  • Bernhard Uehleke, Johannes Mayer, Kilian Saum: Handbuch der Klosterheilkunde: Neues Wissen über die Wirkung der Heilpflanzen. Vorbeugen, behandeln und heilen, Zabert Sandmann, 2008, ISBN 3898832260
  • Peter Spiegel: Das BLV Heilkräuter-Buch: Gesundheit aus der Natur, BLV, ein Imprint von GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH, 2013, ISBN 3835409751

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft. Wie wir arbeiten und unsere Artikel aktuell halten, beschreiben wir ausführlich auf dieser Seite.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft.

Bildnachweise:
  • Nelken © Linus Theißen - www.fotolia.de
  • Gesundheit © photochris - www.fotolia.de
  • weihnachtsbäckerei © Kalle Kolodziej - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema