Fettleibigkeit

Große Ansammlung von Fettgewebe, die medizinisch auch als Adipositas bezeichnet wird

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Nahaufnahme dicker Männerbauch, Hemd spannt, Jeans ist auf und wird mit Gürtel zusammengehalten
the last hole © EuToch - www.fotolia.de

Als Fettleibigkeit bezeichnet man eine übermäßige Ansammlung von Fettgewebe im Körper. Meistens wird die Fettleibigkeit durch Erbanlagen, falsche Ernährung, mangelnde körperliche Bewegung sowie Stress, Einsamkeit oder Depressionen ausgelöst.

Werbung

Der Begriff "Fettleibigkeit", medizinischer Fachausdruck "Adipositas", bezeichnet eine krankhafte Erhöhung des Körperfettes. Dies geht immer mit Neben- oder Folgeerkrankungen wie etwa

einher.

Schweregrade

Der Bodymassindex (BMI) kann eine Aussage über das Gewicht pro Quadratmeter beim Menschen angeben. Ab etwa 30kg Gewicht pro Quadratmeter beginnt die Fettleibigkeit. Diese wird in drei Stadien unterschieden, wobei

  • das erste Stadium bei 30kg/qm
  • das zweite ab 35kg/qm und
  • das dritte ab etwa 40kg/qm

beginnt. Der BMI ist aber nicht sehr aussagekräftig, da es vor allem auf die Verteilung des Fettes in den Körperregionen ankommt. Deshalb wird oft der Umfang des Bauches gemessen, um die Verteilung nachvollziehen zu können. Dort abgelagertes Fett ist vor allem für Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems verantwortlich.

Ursachen

Ursachen für die Fettleibigkeit sind vor allem

Es wird vor allem zu viel Fett, Eiweiß und Zucker gegessen, Vitamine und Mineralstoffe kommen zu kurz. Hinzu kommt die

durch zu hohen TV- und Computerkonsum. Es wird viel mehr Energie aufgenommen, als verbraucht wird. Des Weiteren können auch

eine Fettleibigkeit mit sich bringen.

Behandlung

Die Behandlungsmaßnahme richtet sich nach Ursache und Ausmaß der Fettleibigkeit und kann beispielsweise folgende Bereiche umfassen:

Themenseite teilen

Grundinformationen zur Fettleibigkeit

Seelische Ursachen für Adipositas

Seelische Ursachen für Adipositas

Vielen Betroffenen mit Fettleibigkeit - darunter immer mehr Kinder - dient die Nahrungsaufnahme der Beruhigung.

  • 4225 Lesungen
  • 2.5 von 5 Sternen

Verwandte Themen