Iran

Persische Kultur erleben

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Flagge von Iran
Iranische Flagge © Jürgen Priewe - www.fotolia.de

Im ehemaligen Persien kann das orientalische Flair so pur genossen werden wie kaum woanders. Riesige Gebirgszüge und traditionelle Städte laden die Urlauber zu großen Entdeckungen ein.

Inhaltsverzeichnis

[Verbergen]
Werbung

Der Iran liegt in Vorderasien und grenzt im Norden an das Kaspische Meer und im Süden sowohl an den Persischen Golf als auch an den Golf von Oman. Der Staat, der früher Persien hieß, ist abgesehen von den Wüstengebieten im mittleren Osten insgesamt sehr gebirgig. Im Norden des Landes, nahe der Hauptstadt Teheran, erhebt sich der Vulkan Damavand 5671 Meter in die Höhe. Der höchste Berg des Iran ist von Gletschern bedeckt und kann von geübten Wanderern und Kletterern über verschiedene Routen bestiegen werden.

Da der Iran ein muslimisches Land ist, findet man überall Moscheen. In Teheran zählen die Schah-Moschee und die Imam-Chomeini-Moschee zu den Hauptsehenswürdigkeiten. Weitere interessante und bedeutende Bauwerke in der Hauptstadt sind der einstige Regierungssitz der Kadscharen, der Golestenpalast, sowie der moderne Freiheitsturm mit Aussichtsplattform und der Saadabad-Palastkomplex. Das Kulturangebot in Teheran ist groß. Neben den sehenswerten Bauwerken bietet die Stadt zahlreiche Museen.

Die bedeutendsten sind das Museum für zeitgenössische Kunst, das Glas- und Keramikmuseum sowie das Teppichmuseum. In der Vahdat Concert Hall und einigen kleineren Theatern findet alljährlich das Fadjr-Theaterfestival statt, das auch von internationalen Künstlern und Gästen besucht wird. Die vielfältige Natur und traditionelle Kultur Irans können Touristen am besten auf einer Rundreise erleben. Eine gute Infrastruktur und befestigte Straßen machen es möglich, mit einem Mietwagen oder im Reisebus die verschiedenen Gegenden des Landes kennen zu lernen.

Neben Teheran können auf der Reiseroute die Pilgerstadt Qom, die Töpferstadt Natanz, die nahe der Teppichstadt Kerman liegende Oasenstadt Bam und die von Salzseen umgebende Stadt Yazd stehen.

Themenseite teilen

Grundinformationen und Hinweise zu Iran

Isfahan - Baukunst, die begeistert

Isfahan - Baukunst, die begeistert

Das Stadtbild Isfahans ist geprägt durch viele Moscheen, Paläste, Museen und Mausoleen. Die Bauwerke sind zum Teil mehrere Jahrhunderte alt.

  • 1840 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen
Der Botanische Garten in Shiraz

Der Botanische Garten in Shiraz

Wer den Botanischen Garten von Shiraz besucht, kann exotische Rosenarten bestaunen - und einen Palast. Dieser stammt aus der quadjarischen Zeit.

  • 2789 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen
Die Ali Sadr-Höhlen

Die Ali Sadr-Höhlen

Das iranische Höhlensystem ist einzigartig. Die Ali-Sadr-Höhlen sind so beeindruckend, weil man sie nur mit einem Boot erreichen und besichtigen kann.

  • 2498 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen

Allgemeine Artikel zum Thema Iran

Verwandte Themen