Wälder

Gesunde Orte der Ruhe und Erholung

Wälder zählen zu den beliebtesten Erholungsorten, vor allem zum Radfahren, Wandern oder Spazierengehen. Die Bäume und Pflanzen sorgen für eine sauerstoffreiche Luft und Flora und Fauna bieten eine interessante, ruhige und atmosphärische Umgebung.

Naturaufnahme Wald im Gegenlicht
Wald im Gegenlicht © Hubert Körner - www.fotolia.de

Ein wahrer Evergreen für Ausflüge sind die deutschen Wälder. Hier hat der Besucher praktisch unbegrenzte Möglichkeiten und kann sich frei in der Natur bewegen. Das Wandern findet auch bei jüngeren Menschen eine immer größer werdende Anhängerschaft, allerdings wird das klassische Wandern heute als Trekking bezeichnet.

Ein Wald ist per Definition eine Anhäufung von Bäumen; mit dieser sehr breitgefächerten Aussage avancieren auch kleinere Baumgruppen zu einem Wald. Einige Bundesländer bestehen zu einem großen Teil aus Waldflächen, Hessen ist beispielsweise das waldreichste Land der Bundesrepublik Deutschland. Klein und Groß findet im Wald tolle Beschäftigungsmöglichkeiten.

Respekt vor der Natur zeigen

Bei aller Freude sollte man aber aus Sicherheitsgründen und Respekt vor der Natur auf den vorgegebenen Wegen bleiben. Das gilt ganz besonders für Mountainbiker die sich gerne mal durch Single Trails zwängen. Der Wald bietet völlig kostenlos eine wunderbare und natürliche Naherholung.

Mit etwas Glück kann man Tiere beobachten. Die deutschen Wälder sind reich an Rotwild und Wildschweinen. Es kommt nicht selten vor, dass sich ursprüngliche Waldbewohner auch mal in die Stadt verirren. Für Ordnung im Wald sorgt nach wie vor der Forst. Der Förster behält den Tierbestand im Auge und kümmert sich um umgefallene Bäume und entsprechenden Pflanzennachwuchs.

Des Weiteren versucht er den Wald zu beschützen, denn immer mehr Menschen laden ihre Abfälle im Wald ab. So wird der besonders fruchtbare Waldboden geschädigt und Tiere erkranken. Damit der Wald noch lange erhalten bleibt, muss jeder Besucher sich an Regeln halten, die dem Wald nicht schaden.

Waldarten

Je nachdem, welche Baumarten in einem Wald zu finden sind und in welchem Klima man sich befindet, unterscheidet man beispielsweise

  • Laubwälder
  • Mischwälder
  • Bergwälder
  • Nadelwälder oder
  • Regenwälder.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Wäldern

Der Bayerische Wald

Der Bayerische Wald

Im Bayerischen Wald kann man vielen Aktivitäten nachgehen. So können Besucher dort wandern, reiten, golfen oder sich schlichtweg entspannen.

Allgemeine Artikel zum Thema Wälder

So beantragen Sie einen Holzleseschein

So beantragen Sie einen Holzleseschein

Das Holzsammeln im Wald ist nicht grundsätzlich erlaubt: Hierfür benötigt man einen Holzleseschein. Erste Anlaufstelle ist die Stadt- oder Gemeindeverwaltung.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen