Make-up

Für einen perfekten und strahlenden Teint auch bei Unebenheiten und unreiner Haut

Unebenheiten abdecken, Stärken hervorheben und dem Gesicht ein perfektes Äußeres schenken - all das ist mit Make-up möglich, wenn es professionell angewendet wird. Allerdings benötigt man dazu genau abgestimmte und sorgfältig aufgetragene Schminke.

Verschiedene Kosmetikartikel wie Cremes und Make-up
make-up, day cream, creamy, night cream, © deardone - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Make-up

Make-up ist die englische Bezeichnung für Schminke, hier wird vorwiegend das Gesicht farblich akzentuiert. Im Gegensatz zur Theaterschminke ist das Make-up abwaschbar und lässt sich leicht entfernen. Für wasserfeste Schminke gibt es spezielle Entferner. Schminke war schon in der Antike bekannt und in vielen Kulturen zu Hause.

Zum Kaschieren und Betonen

Es gibt eine kaschierende Schminke, die Narben, Pickel oder Unregelmäßigkeiten abdeckt, und ein kosmetisches Make-up. Hier will die Frau ihre Attraktivität ausdrucksstark zur Geltung bringen.

Make-up ist aber längst keine Domäne der Frauen mehr. Immer mehr Männer, die man mit dem Begriff "metrosexuell" belegt, haben die Kosmetikwelt und das Stylen für sich entdeckt.

Ein perfektes Make-up

  • sorgt für einen makellosen Teint
  • mattiert glänzende Stellen
  • lässt die Haut ebenmäßig erscheinen
  • verleiht ein strahlendes und frisches Aussehen

Bestandteile des Make-ups

Hierzu kann man ein Fluid, eine Creme oder Puder verwenden. Die Grundierung und ein Pflegeprodukt wurden zuvor aufgelegt. Wangenrouge zaubert eine frische Farbe ins Gesicht, der Lippenstift lässt die Lippen voll und sinnlich wirken, mit dem Augen Make-up erstrahlen diese in einem perfekten Glanz.

Formen des Make-ups

Generell lässt sich das Make-up in verschiedene Formen einteilen:

  • Kaschierende Schminke (Camouflage)
  • Kosmetische Schminke
  • Medizinische Schminke
  • Theaterschminke (Bühnenschminke)
  • Filmische Schminke
  • Kulturelle Schminke
  • Kampfschminke

Das Make-up will die Persönlichkeit der Trägerin unterstreichen, dabei gibt es bei dem kosmetischen und dekorativen Schminken immer wieder neue und unterschiedliche Modetrends. Modefarben und Schminktechniken wechseln sich ab, ein Make up wird kreiert und sollte harmonisch auf das Erscheinungsbild der Trägerin abgestimmt sein.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zum Make-up

Die Geschichte des Make-ups

Die Geschichte des Make-ups

Schön wie Cleopatra: Schon im alten Ägypten galten geschminkte Augen und Lippen als attraktiv. In der heutigen Zeit gibt es die verschiedensten Make-ups.

Make-up-Trends für den Sommer

Make-up-Trends für den Sommer

Finger weg von dunklen Farben auf Lippen, Lidern und Wangen! Das perfekte Sommer-Make-up ist leicht, frisch, farbenfroh, vor allem aber sehr hell.

Das richtige Make-up für Krebspatientinnen

Das richtige Make-up für Krebspatientinnen

Während einer Krebstherapie kommt es häufig zu körperlichen Veränderungen. Besonders Frauen leiden unter diesen Folgen. Mit einigen Tricks kann man mit Hilfe von Tüchern und typgerechtem Make-up einen natürlichen Look erzeugen und das Selbstwertgefühl wieder steigern.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen