Frigidität

Die Störung der sexuellen Appetenz wird auch als Gefühlskälte der Frau bezeichnet

Frigidität ist eine Störung der weiblichen Sexualität, die sich in einem fehlenden sexuellen Verlangen, Genuss oder geringer Erlebnisfähigkeit äußert. Sie kann durch schlechte Erfahrungen oder anerzogene Ängste dem Sexualpartner gegenüber entstehen.

Paar im Bett, er schaut sie an, sie sitzt abweisend neben ihm und schaut zur Seite
misunderstanding © pressmaster - www.fotolia.de

Symptome

Frigidität ist eine Störung der weiblichen Sexualität, die sich darin zeigt, dass die betroffene Frau

  • wenig sexuelles Verlangen

besitzt. Auch

ist bezeichnend für diese Störung. Die Frigidität kann in unterschiedlichen Lebensetappen auftreten und dabei von kurzer Zeitdauer sein. Sie kann sich durchaus aber auch über einen längeren Lebensabschnitt erstrecken. Bezeichnend für diese Störung sind Symptome, die sich in einer verminderten Libido, also verminderten sexuellen Trieben, Lust und Begehren äußert. Im weiteren Verlauf treten häufig

  • Beeinträchtigungen der sexuellen Erregbarkeit und
  • Störungen der Orgasmusfähigkeit

auf. Dies sind bezeichnende sexuelle Funktionsstörungen, die für eine Frigidität ausschlaggebend sind.

Ursachen

Die Ursachen einer Frigidität sind sehr vielgestaltig und können durch

auftreten. Auch

können durch sexuelle Vorgänge manifestiert sein und als Ursache für eine Frigidität gelten. Die betroffenen Frauen haben nur wenig Interesse an sexuellen Beziehungen und Schwierigkeiten, einen echten Orgasmus zu erleben. Hieraus resultiert häufig das Vortäuschen eines Orgasmus.

  • Häufig gescheiterte Beziehungen zu Partnern und oftmals einhergehende Enttäuschungen

können zu einer sozialen Phobie führen, die eine Frigidität nach sich ziehen kann. Fehlendes Vertrauen, die verloren gegangene Fähigkeit, "sich fallen zu lassen" und mangelndes Selbstbewusstsein sind hierbei oftmals die Hintergründe für eine Frigidität zu sehen.

Behandlung

Wenn eine Frigidität über einen langen Zeitraum anhält, ist es ratsam,

  • einen Frauenarzt oder
  • eine psychiatrische Betreuung

aufzusuchen, um diesen Mangel zu beheben und damit den Weg in eine gesteigerte Lebensqualität zu finden. Je nach Ursache eignet sich auch

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Frigidität

Mögliche Gründe für eine Frigidität

Mögliche Gründe für eine Frigidität

Streitereien mit dem Partner können zur sexuellen Unlust führen. In manchen Fällen ist die Frigidität auch auf traumatische Erlebnisse zurückzuführen.

Allgemeine Artikel zum Thema Frigidität

Sanfte Methoden gegen sexuelle Unlust

Sanfte Methoden gegen sexuelle Unlust

Rund ein Drittel aller Frauen hat oft über einen längeren Zeitraum keine Lust auf körperliche Nähe und Sex. Lustbremsen können die Hormone, Medikamente oder Stress sein. Fünf Methoden können hier effektiv helfen.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen