Erogene Zonen

Körperzonen, deren Reizung eine sexuelle Erregung hervorrufen kann

Erogene Zonen sind Körperstellen, deren Berührung für den Menschen sexuell erregend ist. Sie werden in spezifische und nicht spezifische erogene Zonen unterteilt. Jeder Mensch empfindet bestimmte Körperpartien unterschiedlich erotisch sensibel.

Nahaufnahme rechtes Ohr einer blonden Frau
Closeup picture of blond girl ear © Piotr Marcinski - www.fotolia.de

Erogene Zonen gibt es sowohl beim Körper des Mannes als auch bei der Frau. Viele Bereiche des menschlichen Körpers empfinden sowohl Männer als auch Frauen als erogene Zone. Erogene Zonen sind Bereiche des Körpers, die auf Berührung mit besonderer Erregung des Körpers reagieren. Sexuelle Erregung verspürt derjenige jedoch nur, wenn er in der entsprechenden Stimmung und auch bereit dazu ist.

Spezifische und nicht spezifische erogene Zonen

Man unterscheidet spezifische und nicht spezifische erogene Zonen.

Spezifische erogene Zonen

Zu den spezifischen erogenen Zonen gehören Bereiche der Haut und Schleimhaut, die besonders viele Nerven besitzen wie zum Beispiel

Nicht spezifische erogene Zonen

sind nicht spezifische erogene Zonen, da hier jeweils nur eine normale Anzahl an Nerven vorhanden ist.

Nicht jeder Mensch empfindet eine Berührung an den hier genannten erogenen Zonen auch als sexuell anregend. Dies ist völlig verschieden und muss in der Praxis einfach ausprobiert werden. Auch empfinden Frauen und Männer diese Zonen unterschiedlich. Das Berühren und Stimulieren der erogenen Zonen gehört in jedem Fall für die meisten Menschen zu gutem Sex dazu.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu erogenen Zonen

Allgemeine Artikel zum Thema Erogene Zonen

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen