Schönheitschirurgen

Chirurgen für die Plastische und Ästhetische Chirurgie

Schönheitschirurgen führen plastische und ästhetische Operationen zur subjektiven Verschönerung des menschlichen Körpers durch. Dazu gehören die Brustvergrößerung, Brustverkleinerung, Fettabsaugung und auch die Gesichtschirurgie.

Chirurgen im Operationssaal bei Brustoperation einer Frau
Brust Operation 4 © Bernd Layer - www.fotolia.de

Kaum ein Teilgebiet der Medizin ist so umstritten wie die Schönheitschirurgie. Abschreckende Beispiele aus diesem Sektor kann man tagtäglich in den Medien bestaunen, wo die Einheitsnase, der Einheitsbusen und das Einheitsgesicht langsam aber sicher überhand nehmen. Doch die Schönheitschirurgie hat durchaus auch ihre guten Seiten, wenn sie mit Verantwortungsgefühl und Verstand dort angewendet wird, wo sie wirklichen Nutzen bringen kann.

Ausbildung

Die Schönheitschirurgie ist ein Teilgebiet der plastischen Chirurgie. Ärzte, die in der plastischen Chirurgie tätig werden möchten, müssen zuvor

  • ein abgeschlossenes Medizinstudium

vorweisen, das mit einer Regelstudienzeit von 12 Semestern und 3 Monaten angesetzt ist. Im Anschluss daran können sie sich in

ausbilden lassen, die mit einer staatlichen Prüfung abgeschlossen wird. Erst nach einer darauf aufbauenden Weiterbildungsphase und weiteren Prüfungen erlangen die Ärzte das Recht, auch in der kosmetischen und Schönheitschirurgie tätig zu werden.

In der Praxis finden sich leider viele selbst ernannte Schönheitschirurgen, die zwar über ein Medizinstudium, aber nicht die notwendige fachliche Weiterqualifikation verfügen. In Deutschland macht sich der Arzt mit solchen Praktiken strafbar, im Ausland sind die Richtlinien zum Teil weniger streng.

Deshalb sollte, wer sich einer Schönheitsoperation unterziehen will, genau prüfen, ob der behandelnde Arzt auch wirklich über die nötige Qualifikation verfügt.

Behandlungsfelder

Die Anzahl möglicher chirurgischer Eingriffe ist groß und kann mittlerweile nahezu jeden Körperbereich betreffen. Am häufigsten werden

durchgeführt. Die Schönheitschirurgie hat ihre Daseinsberechtigung in Fällen, in denen sie ihren Patienten und Patientinnen durch die Eingriffe zu mehr Selbstvertrauen verhilft, und sie möglicherweise von wirklich unschönen Blickfängen befreit. Auch eine Operation abstehender Ohren zum Beispiel zählt zu den Schönheitsoperationen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zu Schönheitschirurgen

Allgemeine Artikel zur Berufsgruppe Schönheitschirurg

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen