Allergien

Überreaktion des Immunsystems auf Fremdkörper

Mädchen auf Wiese putzt sich die Nase

In unserer heutigen Gesellschaft häufen sich die allergischen Erkrankungen und Unverträglichkeiten. Eine Allergie äußert sich dadurch, dass der Körper auf gewisse Stoffe wie Medikamente oder Nahrungsmittel unverhältnismäßig stark reagiert. Dies kann bis zu einem anaphylaktischen Schock führen, bei dem der Kreislauf zusammenbricht und das Herz-Kreislauf-System versagt. Das kann lebensbedrohlich sein.

Mädchen mit Birkenallergie

Vom Schnupfen bis zum Kreislaufversagen

Die am weitesten verbreitete Form der Allergie ist der Heuschnupfen. Das Immunsystem reagiert dabei auf gewisse Allergene, in diesem Falle Pollen, mit einer Abwehrreaktion. Die Reaktion äußert sich in Niesen und Schnupfen. Auch können tränende und gerötete Augen auftreten. Eine andere Form der Allergie ist die Kontaktallergie. Dabei reagiert die Haut allergisch auf bestimmte Stoffe wie Tierhaare, Nickel oder andere Metalle. Dies äußert sich meistens mit Hautveränderungen wie Quaddeln, Pusteln und juckender und gereizter Haut. Auch Nahrungsmittelallergien werden immer häufiger. Viele Allergien können effektiv durch eine Hyposensibilisierung oder Antihistamine behandelt oder gelindert werden.

Allergien