Barthaare

Gesichtsbehaarung des Mannes

Die Barthaare wachsen bei Männern nach der Pubertät um den Mund, am Kinn und an den Wangen. Sie sind stärker als normale Haare und bleiben kürzer als Kopfhaare. Um das stetige Wachstum zu kontrollieren wird eine Trocken- oder Nassrasur angewendet.

Älterer Mann im Swimmingpool
Older swimmer in the pool © Junial Enterprises - www.fotolia.de

Der Bartwuchs bei Jungen beginnt mit dem Ende der Pubertät. Viele Jungen erwarten ihn sehnsüchtig. Anfangs ist nur ein weicher Flaum

ersichtlich, dieser wird dann fester und verteilt sich

bis hin zu den Ohren.

Die Barthaare sind ein Teil der Körperbehaarung und haben meist die gleiche Farbe wie die Kopfhaare, sind jedoch sehr viel fester. Auch einige Frauen haben aufgrund einer hormonellen Störung einen so genannten Damenbart.

Rasur und Pflege

Männer können den Bart in verschiedenen Formen tragen oder auch rasieren. Die Rasur erfolgt entweder nass oder trocken. Für die Trockenrasur gibt es elektrische Rasierer, die Nassrasur erfolgt mit Rasierschaum und einem Nassrasierer.

Barthaare wachsen ständig nach, so dass sich Männer täglich rasieren müssen, wenn sie keine Bartstoppeln im Gesicht haben möchten.

Mögliche Beschwerden

Einige Männer kämpfen regelmäßig gegen

  • eingewachsene Barthaare.

Sie äußern sich meist als rote Pickelchen und sind sehr unangenehm. Besonders Männer, die einen starken Bartwuchs und leicht gelockte Haare haben, leiden darunter. Ein Allheilmittel dagegen gibt es nicht. Die regelmäßige Anwendung eines Gesichts-Peelings soll jedoch hilfreich sein. Auch der

gehört zu den möglichen Beschwerden in diesem Bereich.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zu Barthaaren

Allgemeine Artikel zum Thema Barthaare

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen