Reiseapotheke mit Pflanzenpower

Nahaufnahme Arnikablüte und -knospe im Grünen

Es ist immer gut, im Notfall auf Reisen auf Medikamente zurückgreifen zu können. Das bedeutet jedoch nicht, dass in jedem Fall die chemische Keule im Gepäck sein sollte.

Die meisten Symptome, mit denen man auf Reisen zu tun hat, sind eher harmloser Natur. Arznei-Hammer mit starken Nebenwirkungen sind also nicht unbedingt die erste Wahl für die Reiseapotheke.

Übelkeit natürlich lindern

Gegen Übelkeit und Völlegefühl, wie es etwa durch fremdartiges Essen entstehen kann, gibt es eine ganze Reihe bewährter pflanzlicher Magentropfen, die schnell dafür sorgen, dass der Verdauungstrakt sich beruhigt. Auch Reiseübelkeit und Kopfschmerzen kann man meist gut mit Tabletten auf pflanzlicher Basis begegnen, die auch präventiv genommen werden können.

Bei konreten Verdauungsstötungen wie Durchfall und Blähungen sind Kräutertees mit Fenchel, Kümmel und Anis meist sehr wirksam. Halten die Beschwerden jedoch an, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Erkältung und Heuschnupfen

Auch in fernen Ländern blühen die Bäume, Sträucher und Gräser - für Pollenallergiker ist es daher wichtig, je nach Reiseziel zur Sicherheit ein mildes Heuschnupfenspray einzupacken. Hier gibt es viele milde aber wirksame Mittel auf Pflanzenbasis, beispielsweise mit Quitte und Zitrone.

Nichts ist im Urlaub ärgerlicher als eine dicke Erkältung. Daher sollte man auf eine ausreichende Vitamin-C-Versorgung vor und bei Reiseantritt achten, vor allem durch frisches Obst und Gemüse.

Prellungen und Schürfwunden

Wer im Urlaub gerne wandert, klettert, Ski läuft oder anderweitig sportlich aktiv ist, sollte auch auf kleinere Verletzungen vorbereitet sein. Eine Wundsalbe mit Ringelblume oder Trauma-Beinwell-Extrakt fördert die Heilung bei kleineren Schürfwunden effektiv. Bei fast allen Arten von Verletzungen, also auch Verstauchungen, Prellungen etc., ist Arnika das Mittel der Wahl.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Blüte und Blütenknospe von Arnika © Padfoot - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom

Weitere Artikel zum Thema