Slowenien

Bergiges Land und junge Republik zwischen den Alpen und der Adria

Die Menschen des Landes im Herzen Europas, zwischen Italien, Österreich, Ungarn und Kroatien, leben vor allem vom Tourismus. Zu den besonders begehrten Reisezielen Sloweniens gehören die Hauptstadt Ljubljana, die Alpenregionen sowie die Adriaküste.

Flagge von Slowenien
Slovenische Flagge © Jürgen Priewe - www.fotolia.de

Lage

Slowenien ist eine Republik in Mitteleuropa. Das Land, das erst seit 1991 unabhängig ist, grenzt an Österreich, Italien, Ungarn und Kroatien. Seit dem 1. Mai 2004 ist Slowenien Mitglied der Europäischen Union.

2007 wurde in Slowenien der Euro als Währung eingeführt. Hauptstadt des kleinen Landes ist das zentral gelegene Ljubljana (Laibach), welches den Hauptverkehrsknotenpunkt Sloweniens bildet. Weitere wichtige Städte sind Maribor, Kranj und Celje. Gegliedert ist Slowenien in 210 Gemeinden, unter denen sich 11 Stadtgemeinden befinden.

Die Landschaft Sloweniens

Obwohl Slowenien ein kleiner Staat ist, verfügt das Land über verschiedene Landschaftsformen. Im Nordwesten befinden sich

  • die Hochgebirge der Julischen Alpen, Karawanken und Steiner Alpen.

Der Nordosten ist vor allem durch

  • Mittelgebirge und Hügellandschaften

gekennzeichnet. In der Mitte des Landes und im Süden befinden sich

  • ausgedehnte Karst-Flächen.

Im äußersten Südwesten, an der Adriaküste liegt die nur 46 km lange

  • Slowenische Riviera.

Mehr als die Hälfte der Landesfläche ist von Wald bedeckt. Außerdem gibt es eine Gliederung in fünf historische Landschaften aus der Zeit der K.u.K-Monarchie, deren Gebietsbezeichnungen noch heute üblich sind. Diese sind:

  • Primorska (Küstenland)
  • Kranjska (Krain)
  • Koroska (Teil von Unterkärnten)
  • Stajerska (Untersteiermark) und
  • Prekmurje (Übermurgebiet).

Flüsse und Klima

Die vier wichtigsten Flüsse Sloweniens sind

  • die Soca
  • die Save
  • die Drau und
  • die Mur.

Während im Südwesten Sloweniens meist mediterranes Klima vorherrscht, findet man im Landesinneren typisches Südalpenklima vor. Die Bevölkerung besteht größtenteils aus Slowenen. Zu den zahlreichen Minderheiten zählen unter anderem Serben, Kroaten und Bosnier. Amtssprache ist slowenisch.

Slowenien verfügt über eine gute Infrastruktur und ein modernes Autobahnnetz.

Tourismusgebiete

Haupttourismusgebiete sind

  • die Skigebiete in den Julischen Alpen und
  • die kleine Adriaküste.

Eine weitere Attraktion ist

in dem sich der höchste Berg Sloweniens, der Triglav, befindet.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Slowenien

Lipica und die Lipizzaner

Lipica und die Lipizzaner

Die Lipizzaner gehören zu den bekanntesten Zuchtpferden weltweit. In Lipica werden die Dressurtiere ausgebildet.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen