Beziehungsprobleme - Arten, Auslöser und Hilfe

Es gibt wohl kaum eine Beziehung, in der es mal nicht zu Partnerschaftsproblemen kommt. In einer Beziehung ist nicht jeder Tag von Lachen und unbeschwerten Momenten geprägt. Einige Tage bedeuten regelrechte Arbeit, um eingeschliffene Missverständnisse zu entdecken oder um Veränderungen an einem Partner vor dem anderen zu artikulieren und damit verbundene Konsequenzen zu beraten. Lesen Sie über typische Partnerschaftsprobleme und informieren Sie sich über Tipps, um diese zu lösen.

Wissenswertes über Partnerschaftsprobleme

Beziehungsprobleme in unterschiedlichem Ausmaß

Probleme in der Partnerschaft allgemein zu beschreiben, ist kaum möglich. es gibt unterschiedliche Streitpunkte und Situationen, die zu ernsthaften Problemen führen können.

Generell handelt es sich bei Beziehungsproblemen vor allem um Streitigkeiten, Konflikte sowie Krisen, welche einen negativen Einfluss auf den Alltag sowie auf die Beziehung zweier Menschen haben. Von Problemen ist besonders dann die Rede, wenn diese Situation über ein gesundes Maß an Auseinandersetzungen hinausgeht; auch dauert sie länger an.

Ob es sich um tiefgreifende Ursachen handelt oder ob ein Paar sich bei alltäglichen Kleinigkeiten streitet, ist eher zweitrangig. Viel zu unterschiedlich sind die möglichen Auslöser.

Wodurch entstehen Partnerschaftsprobleme?

So gibt es Menschen, die bei einer Verspätung des Partners bereits einen lauten Streit anzetteln, während bei anderen Paaren beispielsweise mangelnder Sex immer wieder zum Thema wird. Ebenfalls können

und viele weitere Aspekte zu Streits in der Beziehung führen. Vor allem auch in langjährigen Partnerschaften, in denen sich eine Routine entwickelt hat, ist schwindendes Interesse ein häufig auftretender Faktor. Ebenfalls können spezielle Situationen wie

zu Krisen führen. Hier gehen wir im Detail auf mögliche Ursachen von Beziehungsproblemen ein.

Anzeichen für eine unglückliche Beziehung und mögliche Folgen

Genau so unterschiedlich wie die Auslöser von Beziehungsproblemen können auch die Anzeichen ausfallen. Während sich manche Paare lautstark streiten, ziehen sich andere eher zurück und hören auf, miteinander zu reden. Fehlende Kommunikation ist ohnehin ein typischer Grund für Krisen in einer Partnerschaft.

Sind diese von Dauer, kommt es früher oder später zu Ärger und Frust. Sobald Streitigkeiten überwiegen und es an Liebe und Zuwendung fehlt, sind psychische Probleme und Erkrankungen wie Stress und eine große seelische Belastung mögliche Folgen.

Die Betroffenen verlieren ein Stück an Lebensqualität. Es kommt zu Symptomen wie

Im separaten Artikel gehen wir näher auf die Anzeichen einer unglücklichen Partnerschaft ein und geben Tipps wie sie Beziehungsprobleme frühzeitig erkennen können.

Was tun bei Partnerschaftsproblemen?

Für einen Weg aus der problembehafteten Situation gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Im Idealfall erkennt man als Paar, dass es Zeit wird zu handeln.

Vorab sollte man sich seiner eigenen Lage und Sichtweise bewusst werden und dann das Gespräch mit dem Partner suchen. Ist es einem Paar möglich, über seine Gefühle und mögliche Missverständnisse sowie Konflikte zu sprechen, kann eine gesunde Basis für eine glückliche Beziehung geschaffen werden.

Kommt man durch Gespräche nicht weiter und entwickeln sich diese immer wieder zu Streitigkeiten, ist es sinnvoll, über professionelle Hilfe nachzudenken. Möglicherweise bringt ein Paartherapeut das Paar wieder auf die richtige Spur.

Doch dies ist auch nur dann möglich, wenn beide Partner sich auf diese Unterstützung einlassen, was in vielen Fällen nicht der Fall ist. Eine positive Veränderung in der Partnerschaft ist somit jedoch nicht zu erwarten.

Wie sie Partnerschaftsprobleme lösen können erklären wir im separaten Artikel.

Am besten ist es natürlich, wenn man es erst gar nicht so weit kommen lässt. Oft ist es möglich, sich anbahnende Krisen frühzeitig zu erkennen, um sie dann abzuwenden. Hier geben wir Tipps zur Vermeidung von Problemen in der Partnerschaft.

Quellen:

  • Ludwig Schindler, Kurt Hahlweg und Dirk Revenstorf: Partnerschaftsprobleme: Beziehungsprobleme meistern - Ein Handbuch für Paare, Springer, Berlin, 2007, ISBN 3540488448
  • Hans Jellouschek: Wie Partnerschaft gelingt - Spielregeln der Liebe: Beziehungskrisen sind Entwicklungschancen, Herder, Freiburg, 2009, ISBN 3451059134

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft. Wie wir arbeiten und unsere Artikel aktuell halten, beschreiben wir ausführlich auf dieser Seite.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft.

Bildnachweise:
  • rücken an rücken © Doreen Salcher - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema