Skifahren

Skispaß auf speziell präparierten Skipisten oder im freien Gelände

Das Skifahren ist eine Wintersportart bei der mit Skiern auf einer schneebedeckten Piste einen Abhang heruntergefahren wird. Der Skifahrer kann durch unterschiedliche Schwünge mit den Metallkanten der Skier die Richtung wechseln sowie Bremsen.

Skifahrer fährt steilen Hang in Bergen runter, blauer Himmel, Sonnenschein
Skier in high mountains © Ilja Masík - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Skifahren

Das Skifahren gilt wohl als die klassischste und eine der ältesten Wintersportarten überhaupt. Aus der Notwendigkeit nach Fortbewegung und Transport entstanden, wurde sie schon bald nach ihrem Entstehen zu einer Freizeitbeschäftigung mit Spaßfaktor weiter entwickelt.

Wie in allen anderen Sportarten auch, hat die Sportartikelindustrie sich des Skifahrens angenommen und entwickelt nahezu ohne Pause neue Trends und Technologien, sowohl was das Material, als auch die Sportmode anbetrifft.

Fahrtechniken

Skifahren kann man überall dort, wo Schnee liegt und das Gelände hügelig ist. Die Fortbewegung erfolgt auf zwei einzelnen Skiern (plankenartigen Konstrukten mit gebogener Spitze), die mittels komplexer Bindungen am großvolumigen und stabilen Skistiefel befestigt werden.

Die Fahrtrichtung geht ins Tal. Man unterscheidet diverse Fahrstile, darunter

  • Carving
  • Pflugfahren
  • Umsteigeschwung und
  • Parallelschwung.

Bergauf kann man die Gondel oder den Schlepplift benutzen oder im Einzelfall wandern. Es entstanden große Skigebiete, in denen die Beförderungsnetze so gut ausgebaut und weit verzweigt sind, dass ein Laufen oder Schieben nahezu nicht mehr notwendig ist.

Skilifte

Die Pisten sind so angelegt, dass an ihrem Ende immer ein Transportlift zur Verfügung steht. Es gibt verschiedene Arten von Liften und Gondeln:

Lage der Skigebiete

Skigebiete entstehen im alpinen bis hochalpinen Gelände. In größeren Höhen und in Gletscherregionen endet die Skisaison häufig erst Ende April und beginnt bereits Anfang November. Ganze Regionen zum Beispiel in Österreich oder der Schweiz leben nahezu ausschließlich vom Tourismus, wobei der Wintertourismus den Großanteil hält. Abends lockt den noch nicht müden Skifahrer das Nachtleben, mittags kann er sich auf der Hütte oder beim Après Ski erholen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zum Skifahren

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen