Gesichtscreme

Gepflegte und gesunde Gesichtshaut durch feuchtigkeitsspendende Gesichtscremes

Eine Gesichtscreme ist eine ganz auf die Bedürfnisse der sensiblen Gesichtshaut angepasste Creme, die die Haut mit Feuchtigkeit versorgt. Je nach Hauttyp gibt es verschiedene Arten wie z.B. reichhaltige, fettfreie und nicht komedogene Gesichtscremes.

Frau bekommt Creme aufs Gesicht aufgetragen
woman in a beauty salon © Max Tactic - www.fotolia.de

Gesichtscremes dienen vor allem der Feuchtigkeitszufuhr, weshalb sie auch oft als Feuchtigkeitscremes bezeichnet werden. Auch ist meist ein bestimmter Anteil an Fett enthalten. Es darf aber nicht zu viel Fett enthalten sein, da sonst die Haut verfettet und so Pickel und Mitesser entstehen können.

Beliebte Inhaltsstoffe

sind dazu geeignet, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Auch andere Wirkstoffe wie

leisten gute Dienste. In vielen Gesichtscremes sind aber auch Inhaltsstoffe enthalten, die der Haut nicht gut tun. Vor allem Konservierungsstoffe und Parfüms können Hautirritationen oder Allergien auslösen.

Auch sollte darauf geachtet werden, dass die Inhaltsstoffe einen Film bilden können, der die Feuchtigkeit in der Haut hält. Dazu zählen zum Beispiel Paraffin und andere Wachse. Viele Gesichtscremes sind überteuert und bringen kaum Wirkung. Es ist also ratsam, zum Beispiel Testberichte von unabhängigen Institutionen vorher zu kennen und nicht alles zu glauben, was einem von den Herstellern versprochen wird.

Für jeden Hauttyp die passende Creme

Mittlerweile ist das Angebot an Gesichtscremes auf dem Markt sehr groß und somit kann für jeden Hauttypen das passende Produkt gefunden werden. So gibt es Gesichtscreme

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Tipps zu Gesichtscreme

Allgemeine Artikel zu Gesichtscreme

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen